Logo des bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz
Bayerisches Verbraucherportal

Internet und digitale Welt

Aktuelles

Software Typografie, Copyright: Panthermedia

Ob eine neue Office-Version, ein Computerspiel oder die aktuelle Steuersoftware: Wer Software-Lizenzen oder Produktschlüssel zum Software-Download auf dem Zweitmarkt kauft, um das Geld für die teurere Original-Software zu sparen, sollte wissen, worauf er sich einlässt.
Zweitmarkt für Software-Lizenzen

Das Internet ist geprägt von einer scheinbaren Gratiskultur. Bei der Nutzung kostenfreier Online-Dienste werden jedoch Daten über die Person generiert, ausgewertet und miteinander verknüpft. Bezahlt wird also letztlich mit Daten.
Persönliche Daten als Währung

Ein “Social Bot” ist darauf programmiert, sich kommunikativ in sozialen Netzwerken zu beteiligen und auf bestimmte Eingaben automatisch zu reagieren. Es meldet sich also kein Mensch zu Wort. Wie kann man das erkennen?
Social Bots

Bei der Schnäppchen-Jagd im Internet können Verbraucher schnell bei täuschend echt gestalteten Fake-Shops landen. Oft werden Waren zu extrem günstigen Preisen angeboten. Am Ende wird die per Vorkasse bezahlte Ware nicht geliefert oder ist minderwertig.
Fake-Shops

Dass Gegenstände zunehmend untereinander und über das Internet miteinander "reden", erhöht den Komfort und die Sicherheit in vielen Lebensbereichen. Der Preis sind jedoch die Auswirkungen auf die Privatsphäre und den Schutz persönlicher Daten sowie Haftungsprobleme.
Internet der Dinge

Durch die Nutzung von Geodatendiensten zum Beispiel lässt sich der Aufenthaltsort von Mobiltelefonen ermitteln. Die Lokalisierung ist eine Funktion, die für die Nutzer viele Vorteile bieten kann, ebenso aber auch Gefahren in sich birgt. .
Standortbestimmung

nach oben