Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz

Rückrufe, Produktwarnungen und Herstellerinformationen - 2014

* Bezüglich der Hyperlinks auf andere Webseiten in den Meldungen kann nicht garantiert werden, dass diese noch funktionieren, weil diese zum Zeitpunkt des Einstellens der Meldung (siehe jeweiliges Datum) angelegt worden sind.

30.07.2014

Tiger: Kunststoffbox mit Lutschdragees

Die Tiger Deutschland GmbH ruft die Kunststoffboxen zurück, da sich hierin außer den Lutschdragees kleine Plastikteile befinden:

Bei einer internen Stichprobe wurden kleine Plastikteile in einigen unserer Kunststoffboxen mit Lutschdragees (Waren-Nr. 2400029, 2400030, 2400680 und 2400681) entdeckt. Dies gilt jedoch ausschließlich für Dosen mit der LOT-Nummer L 14/036.

Wenn du eine Plastikbox mit dieser LOT-Nummer gekauft hast, bitten wir dich, diese in einem Tiger Store deiner Wahl abzugeben. Natürlich bekommst du dein Geld zurück – auch ohne Bon. Wir weisen darauf hin, dass sich keine Kunden bezüglich der Verunreinigung mit Plastikteilchen an uns gewandt haben. Diese Information basiert allein auf unserer internen Stichprobe.

Wir arbeiten eng mit unserem Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass sich solche Situationen nicht wiederholen und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit.

Wenn du Fragen hast, dann wende dich telefonisch an Tiger unter 0461 18 28 466 oder per MaiI an c.hinz@tigerstores.de.

Quelle:
http://www.tiger-stores.de/uber_tiger/produktruckrufe.html

29.07.2014

Verschiedene Whirlpools (Bubble-Spa) der Marke MSpa

Auf der Homepage der Australian Competition & Consumer Commission wird über den Rückruf verschiedener Outdoor-Pools "MSPA Lite Silver Cloud Outdoor Inflatable Spa" der Firma Bunnings Group Ltd. informiert. Da die Isolierung der Wasserheizung nicht korrekt ausgeführt ist, besteht die Möglichkeit eines schweren Stromschlages. Die Produkte wurden auch in Deutschland vertrieben.

Quellen:
Product Safety Recalls Australia und
Netherlands Food and Consumer Product Safety Authority

29.07.2014

Valeria San Giorgio: Nadir 100N Adult Rettungswesten

Das Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen BFK (Schweiz) informiert über einen Rückruf von Rettungswesten der Suter Trading GmbH, CH-8600 Dübendorf. Die Rettungswesten wurden auch in Deutschland verkauft:

BFK – Rückruf von Nadir 100N Adult Rettungswesten

Bern, 22.07.14 – In Zusammenarbeit mit der SUTER TRADING GmbH informiert das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (BFK) über den Rückruf von Nadir 100N Adult Rettungswesten.

Aufgrund einer Prüfung durch die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) und der Feststellung, dass die erwähnte Weste in gewissen Belangen nicht den Vorschriften entspricht, ruft die Firma SUTER TRADING GmbH Westen aus zwei Produktionsserien zurück. Der Auftrieb dieser Westen erreicht nur 88,8 Newton anstatt der verlangten 100N und die Einstellvorrichtung lockert sich zu einfach.

Kunden, welche Nadir 100N Adult Rettungswesten mit den folgenden Produktionsnummern besitzen, werden gebeten , diese an Ihren Händler zu retournieren. Der Verkaufspreis wird Ihnen erstattet.

Betroffene Produktionsnummern:
■VSGB429601 bis VSGB430300, Date: 12/12 (December 2012)
■VSGB431701 bis VSGB431701, Date: 12/12 (December 2012)

Angaben zur Produktionsnummer finden sich in der Innenseite der Weste (siehe „Zusätzliche Verweise").

Adresse für Rückfragen:
Suter Trading GmbH
Im Schossacher 19
(Industrie Schörli),
CH-8600 Dübendorf
E-Mail: info@suter-trading.ch

Quelle:
https://www.konsum.admin.ch/de/aktuell/news/?tx_rsspicker_pi_list[oid]=53831&tx_rsspicker_pi_list[view]=single

25.07.2014

Anglerhut "Deutschland" mit krebserregendem Azofarbstoff

Ein Anglerhut in den Deutschland-Farben wird in der 29. RAPEX-Meldung, Nr. 1108 zurückgerufen. In dem Hut ist der Azofarbstoff Disperse Yellow 23 (CI 26070) in einer übermäßige Konzentration (Messwert: 88 mg / kg)enthalten. Aus dem in RAPEX veröffentlichenten Foto geht hervor, daß der Hut von der Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG vertrieben wurde.

24.07.2014

Motorrad-Helm "Harvis" von Held

Held Biker Fashion veröffentlichte am 15.07. folgende Pressemitteilung

Die Motorradbekleidungsfirma Held startet eine Rückrufaktion für den Helm "Harvis".

Aufgrund von sicherheitsrelevanten Mängeln hat sich die Firma Held entschieden, den Helm "Harvis" aus dem Verkauf zu nehmen. Alle im Handel befindlichen Helme wurden bereits zurückgefordert. Die bereits verkauften Helme können gegen Erstattung des vollen Preises beim entsprechenden Händler zurückgegeben werden.

zurückgerufener Helm "Harvis" von Held GmbH

Der Mangel bezieht sich auf die Länge des Kinnriemens, dieser lässt sich je nach Anwender nicht weit genug verkürzen. Ist die Kinnriemenlänge beim Anwender korrekt einstellbar, liegt kein sicherheitsrelevanter Mangel vor.

Held GmbH, 15.07.2014

Quelle:
Held GmbH, 87545 Burgberg-Erzflöße

22.07.2014

Deuter Babytrage Kid Comfort II und III

Deuter veröffentliche vor einigen Tagen folgende Meldung:

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Ein französisches Prüfinstitut hat uns auf mögliche Schwächen am abnehmbaren Kinnpolster unserer Kindertragen Kid Comfort II und III aufmerksam gemacht. Dies betrifft ausschließlich die 2014er Kollektionsmodelle mit den folgenden Artikelnummern 36514 und 36524.

Die Beanstandung bezieht sich auf folgendes Konstruktionsdetail: Die Fixierung des Kinnpolsters mit Hilfe eines Gummibandes und Kunststoffknebeln entspreche nicht der erforderlichen Zugfestigkeit. Hier könne es bei einer entsprechenden Kraftaufwendung zu einem Abriss des Gummibandes kommen, wodurch sich ein Knebel lösen und ein verschluckbares Kleinteil entstehen könne.

Aufgrund des hohen Sicherheitsbedürfnisses bei Kindertragen nehmen wir diesen Hinweis auf eine mögliche Gefährdung ernst. Es ist für uns deshalb wichtig und eine Selbstverständlichkeit gegenüber unseren Händlern und Kunden, die betroffenen Produkte möglichst schnell auszutauschen und zu optimieren. Daher möchten wir Sie bitten, uns zur Sicherheit Ihr Kinnpolster einfach direkt zu Deuter (Deuter Sport GmbH, Daimlerstr. 23, 86368 Gersthofen) zu schicken oder sich an Ihren Deuter Händler zu wenden, welcher dann einen kostenlosen Austausch vornimmt.

Bei Rückfragen und Anmerkungen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch unter der +49 (0) 821 4987 - 0 oder per E-Mail unter info@deuter.com zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen.

Martin Riebel
Geschäftsführer

Quelle:
http://www.deuter.com/DE/de/news/produkthinweis-warnung-17867-859.html

18.07.2014

Kinderkrabbelschuhe "Beginner" von Sterntaler

In der 28. RAPEX-Meldung 2014 werden unter Nr. 1103 Baby-Schuhe von Sterntaler zurückgerufen. In den Schuhen des Modells "Beginner" (Art.-Nr. 55357) wurde Chrom (VI) gefunden. Es handelt sich hierbei um Echtleder Baby Krabbelschuhe mit hellblauem Oberteil aus Leder, grauen Ledersohlen und Polizeiauto Motiv.

18.07.2014

Abfärbende Kinderkleidung bei Ernsting’s family

Ernsting's family veröffentlichte am 09.07.2014 folgende Meldung:

Liebe Kundinnen und Kunden,

im Hinblick auf unsere Qualitätsanforderung und Sorgfalt unseren Kunden gegenüber sind wir kompromisslos. Unser gesamtes Baby- und Kindersortiment ist schadstoffgeprüft und nach Öko-Tex Standard 100 getestet.

Bei zusätzlichen Kontrollen haben wir leider bei der unten genannten Badebekleidung Schwankungen in der Farbechtheit festgestellt, d.h. unter bestimmten Bedingungen kann der Neon-Farbstoff ausfärben. Der Farbstoff selbst ist absolut unbedenklich, könnte jedoch im nassen Zustand auf die Haut abfärben oder im Kontakt mit anderen Gegenständen diese verfärben.

Wir bieten Ihnen deshalb an, die betreffenden Artikel in Ihre Ernsting's family Filiale zurückzubringen. Auch ohne Kassenbon wird Ihnen der volle Kaufpreis erstattet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen aus dem Kundenservice (Tel. 01805/ 833 0 33, 0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz; 0,42 Euro/Min. aus dem Mobilfunk) oder an die Kolleginnen in Ihrer Filiale.

Ihr Ernsting's family Team

detailierte Liste der betroffenen Produkte

Quelle:
http://service.ernstings-family.de/kundeninformation-bademode?cm_sp=shop-_-mood-_-Kundeninformation_BADEMODE_DE

15.07.2014

FollowMe ruft Halteklammern für Kinderrad-Tandemkupplungen zurück

Der Schweizer Hersteller FollowMe kündigt den freiwilligen Rückruf der Halteklammer am Kinderrad an. Unter bestimmten Bedingungen könnte sich die Verbindung lösen, was zu einem Sturz des Kindes führen kann.
Auf der Homepage des Herstellers finden Sie einen ausführlichen, bebilderten Rückruf (PDF) sowie Informationen zum Umtausch (PDF).

14.07.2014

Tablet Computer von Onda: Stromschlag-Gefahr

Bei dem Onda V975m Tablet-Computer besteht Stromschlaggefahr durch das mitgelieferte USB-Netzteil. Mehr hierzu in der 27. RAPEX-Meldung, Nr. 1056.

14.07.2014

PocketBook Touch LUX 2 E-Book Reader: Akkuprobleme

PocketBook stellte in den letzten Tagen fest, daß dass ein Teil der Produktion des Touch LUX 2 Probleme bezüglich der Leistungsfähigkeit des Akkus aufweist. Deswegen bittet PocketBook seine Kunden, Ihr Gerät anhand der Seriennummer zu überprüfen. Jetzt Seriennummer prüfen.

11.07.2014

HAWK ruft Greenlinie E-Bike’s zurück

Wie die HAWK BIKE Sales GmbH mitteilt, haben neueste Erkenntnisse aus permanenter Qualitätssicherung zu einer Rückrufaktion für das E-Bike / Pedelec HAWK Modellreihe Deep Z geführt. Die Pedelecs wurden auch über real-Märkte verkauft. Hier die Rückruf-Meldungen von real (JPG) sowie von Hawk Bikes (JPG).

07.07.2014

Lekkerland 1 Liter PET-Flasche "TAKE OFF Energy + Fruit Mix"

Die Convivo GmbH, die zur Lekkerland Unternehmensgruppe gehört, ruft das Eigenmarkenprodukt „TAKE OFF Energy + Fruit Mix“ in der 1 L PET-Flasche zurück. Hiervon betroffen sind vier Mindesthaltbarkeitsdaten. Es werden die 1 Liter PET-Flaschen zurückgerufen, da während des Abfüllprozesses bei einigen Flaschen der Verschluss nicht ordnungsgemäß angebracht worden ist und die Flasche ggf. während des Gärprozesses platzen kann. Betroffen sind nur die Chargen mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD):
1 L PET-Flasche – „TAKE OFF Energy + Fruit Mix” MHD 29.04.2015
1 L PET-Flasche – „TAKE OFF Energy + Fruit Mix” MHD 26.05.2015
1 L PET-Flasche – „TAKE OFF Energy + Fruit Mix” MHD 27.05.2015
1 L PET-Flasche – „TAKE OFF Energy + Fruit Mix” MHD 28.05.2015
Weiterführende Informationen erhalten Sie hier (JPG) oder auch direkt auf der Lekkerland-Homepage.

04.07.2014

KiK nimmt Kinder Flip-Flops aus dem Verkauf

Der WDR hat 12 Flip-Flops auf Lösungsmittel, Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (kurz PAKs) und Schwermetalle untersuchen lassen. Die KiK Textilien und Non-Food GmbH hat nach Bekannwerden der Untersuchungsergebnisse sofort im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes reagiert und die betroffenen Kinder Flip-Flops mit Disney/Pixar Cars Motiv aus dem Verkauf genommen.Bereits verkaufte Schuhe können selbstverständlich gegen Kaufpreiserstattung in jeder KiK-Filiale zurückgegeben werden. (Quelle: Cleankids-Magazin)

04.07.2014

Uvex tauscht Gurtbandhalterungen an Fahrradhelmen

Als Reaktion auf Testergebnisse des Fahrradhelms „city 9“ hat uvex die Gurtbandhalterung der Modellserie XB 025 überarbeitet und verbessert. Außerdem empfiehlt uvex allen Käufern des Modells „city 9“ und vorsichtshalber auch weiterer Modelle der Serie XB 025: „uvex bladenight“, „uvex top vent“,“uvex xp“, “uvex xp 100“, “uvex xp cc“, “uvex xp city“, “crazy creek skatenight“, „Mercedes Benz Fahrradhelm B67997549“ und „nakamura aero“ den Austausch der Gurtbandhalterung. Dieser Tausch kann kostenlos bei jedem uvex Fachhändler vorgenommen werden und dauert nur wenige Minuten. Mehr bei UVEX.

02.07.2014

Gefährliche Fanschminke - mehrere Rückrufe von Schminkstiften

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium hat vorsorglich Schminkstifte mit der Farbkombination Schwarz-Rot-Gold aus dem Handel nehmen lassen. In der roten Farbe der Schminke wurde ein verbotener Farbstoff entdeckt. Inzwischen liegen auch von mehreren Geschäften Rückrufe hierzu vor:
- KiK: WM-Schminkstift Deutschland
- Woolworth: WM-Schminkstift Deluxe
- Karstadt: Fahntastisch! Schminke Fahne Halskette
- Allerlei: Fan Schminkstift
[Nachtrag 09.07.2014:]
- Douglas: "WM Fan Schminkstift“ / Chargen-Nummer CO83CNFS

30.06.2014

Sturzgefahr – SCOTT ruft Räder der Modelljahre 2011 bis 2013 zurück

Scott ruft SR Suntour NEX und NCX Federgabeln auf SCOTT Sportster, E-Sportster, Venture, E-Venture und Atacama Fahrrädern mit Scheibenbremse zurück. Die betroffenen Modelle waren ab September 2010 im Fachhandel erhältlich. Den PDF-Rückruf vom 25. Juni können Sie hier downloaden.

27.06.2014

Sturzgefahr – TREK ruft Räder der Modelljahre 2011 bis 2013 zurück

Trek ruft Sporträder der Modelljahre 2011 bis 2013 ( Standard- und WSD-Modelle) zurück. Einige dieser Fahrräder wurden mit folgenden SR Suntour-Federgabeln ausgestattet, bei denen die Gabelausfallenden brechen können: XCM (29″), XCT (29″) oder NEX (700C). Sollte dies passieren, kann der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrrad verlieren und verletzt werden. Trek liegen 28 Berichte zu gebrochenen Gabeln vor, fünf Verletzungen (Knochenbrüche, Schulterverletzung etc.) wurden gemeldet.
Ausführliche Informationen zum Rückruf können Sie bei trekbikes.com downloaden.

27.06.2014

Chrom VI in Kindersandalen

In der 25. RAPEX-Meldung, lfd. Nr. 0986 sind Kindersandalen aus rosafarbenem Leder aufgelistet. Als Hersteller der Sandalen wird die Markge GEOX genannt.

26.06.2014

iSi-GmbH ruft Rapid Infusion Tool zurück

Die Firma iSi ruft das Rapid Infusion Tool (Sahnespender) zurück, da es nicht mit dem iSi Thermo Whip kompatibel ist. Das Gerät kann daher nicht ordnungsgemäß zusammengesetzt werden. Es besteht ein Sicherheitsrisiko. Weiterführende Informationen finden Sie in dieser Rückrufmeldung (JPG).

25.06.2014

3M™ Adflo™ Lithium Batterieladegerät 833111

Als Vorsichtsmaßnahme nimmt 3M alle Ladegeräte für die Adflo Lithiumbatterien zurück, die von Woche 50-2013 (50 13 T) bis 23-2014 (23 14 T) hergestellt wurden. Mehr hier (JPG).

25.06.2014

Rückruf für AEG Warmwasser Wandspeicher

AEG führt für eine begrenzte Anzahl von Warmwasser-Wandspeichern einen Rückruf durch. Betroffen sind ausschließlich die folgenden Modelle aus dem Herstellzeitraum September 2013 bis April 2014:
DEM 30 Basis (E-NO.: 220683),
DEM 50 Basis (E-NO.: 220684),
DEM 80 Basis (E-NO.: 220685),
DEM 100 Basis (E-NO.: 220686),
DEM 150 Basis (E-NO.: 220687).
Ausführliche Informationen zum Rückruf finden Sie auf der AEG-Homepage oder auch in diesem JPG.

23.06.2014

Action Deutschland ruft Sambarasseln mit Hupe zurück

Die Action Deutschland GmbH ruft Sambarasseln mit Hupe zurück, nachdem sich herausgestellt hat, daß sich Kleinteile lösen können. Falls Kleinkinder diese Kleinteile verschlucken, besteht Erstickungsgefahr. Mehr in dieser Meldung (JPG).

20.06.2014

Leder-Brustbeutel der Marke Wortmann

Ein gelblicher Brustbeutel aus Leder, hergestellt von der Fa. Wortmann, wird wegen Chrom VI - Belastung zurückgerufen. Mehr unter RAPEX, Nr. 0922.

20.06.2014

Kinderkostüm "Nordic Warrior"

Das Kinderkostüm "Rubie's Horrorland Nordic Warrior" (Artikelnr. 883914) wird wegen darin gefundener Weichmacher zurückgerufen. Siehe auch RAPEX - Nr. 0918.

20.06.2014

Pflegelotion Trixo-lind pure von B. Braun

Von der Pflegelotion Trixo-lind pure "West" werden 500 ml Flaschen wegen Bakterienbelastung zurückgerufen. Diese von Fa. B. Braun hergestellte Kosmetik trägt den Barcode 7612449100550. Mehr in Rapex, lfd. Nr. 0903.

20.06.2014

Chrom VI und Azofarbstoff in Herrenschuhen von Vapiano

Schwarze Herren Slipper der Marke “Vapiano” enthalten neben hohen Chrom VI Werten auch noch 3,3′-Dimethoxybenzidin, welches zur Herstellung von Azofarbstoffen Verwendung findet . Mehr in der 24. RAPEX-Meldung, Nr. 0888.

18.06.2014

HEMA ruft Kinder Badesandalen zurück

HEMA ruft derzeit Kinderbadesandalen in den Rarben Rosa und Blau zurück. Die Schnalle der Sandalen kann sich lösen. Wenn Kinder die Schnalle in den Mund stecken, besteht Erstickungsgefahr. Weitere Details finden Sie im angefügten Bild (JPG).

18.06.2014

3M™ ruft Bildschirm- und Tastaturreiniger CL680 zurück

Bei der Überprüfung von Produktproben stellte 3M kürzlich fest, dass der 3M™ Bildschirm- und Tastaturreiniger CL680 möglicherweise mit Bakterien verunreinigt ist. Das Unternehmen hat sich daher entschlossen, das Produkt vorsorglich vom Markt zu nehmen. Mehr hierzu (JPG).

18.06.2014

Speedo ruft “Sea Squad” Kinder-Schwimmwesten zurück

Die Speedo International informiert über den Rückruf von Kinderschwimmwesten der Bezeichnung “Speedo Sea Squad”. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es Aufgrund eines Fertigungsfehlers zu Beeinträchtigungen beim Auftrieb und der Balance kommen. Mehr Details (hier auch als JPG):
Produkt: Sea Squad Schwimmweste
Hersteller/Marke: Speedo International
Altersstufen: 1-2 / 2-4 / 4-6 Jahre
Style: blau mit Hai Motiv 8-091949490
Style: pink mit Oktopus Motiv 8-091949214
Verkaufszeitraum: Seit 1. Oktober 2013

16.06.2014

Sterntaler nimmt sämtliche Leder Krabbelschuhe aus dem Handel

Die Firma Sterntaler ruft laut "Cleankids.de" alle im Handel befindlichen Leder-Krabbelschuhe zurück. Dies geht aus einem Händleranschreiben hervor, welches Cleankids.de vorliegt. In der Vergangenheit wurde bereits mehrfach vom europäischen Schnellwarnsystem RAPEX vor teils wesentlich zu hohen Chrom VI Belastungen der Schuhe gewarnt.

16.06.2014

Apple tauscht ältere USB Netzteile aus

Wegen Überhitzungsgefahr tauscht Apple das europäische 5W-USB-Netzteil aus. Dieses kann in seltenen Fällen überhitzen und stellt damit ein Sicherheitsrisiko dar. Die vom Austausch betroffenen Netzteile wurden mit allen iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4s Modellen zwischen Oktober 2009 und September 2012 ausgeliefert. Das Netzteil war auch als separates Zubehörteil erhältlich. Weitere Informationen zum Austausch finden Sie auf der Apple Support Seite.

13.06.2014

Kaminofen "Kanuk 0"

In der 23. RAPEX-Meldung, lfd. Nr. 0819 wird ein Holzofen zurückgerufen. Hersteller ist die Marke "Kanuk", die Modellbezeichnung lautet "Kanuk 0". Es besteht Brandgefahr.

12.06.2014

NET GmbH ruft LED-Leuchtmittel zurück

Die NET GmbH ruft (E27-108 und E27-108W) 96 SMD LED-Leuchtmittel zurück. Es besteht die Gefahr eines Stromschlages. Weiter in diesem PDF.

12.06.2014

Baby-Jacken von C&A

C&A Europa ruft
- rote Babyjacken mit der Ordernummer 321/02/74522/803 (auf dem Preisetikett) und der Itemnummer 3860179 (auf dem Kassenbon) sowie
- pinkfarbene Babyjacken mit der Ordernummer 321/02/74522/805 (auf dem Preisetikett) und der Itemnummer 3860692 (auf dem Kassenzettel) zurück.
Bei den Jacken können sich die Knöpfe ablösen. Somit besteht Erstickungsgefahr, wenn Babys einen losen Knopf in den Mund nehmen und verschlucken. Mehr im PDF-Rückruf.

10.06.2014

SCOTT ruft 2014er Speedster Fahrräder zurück

Aufgrund eines Gabelbruches ruft Scott Fahrräder zurück. Der Rückruf betrifft das Modelljahr 2014 der SCOTT Speedster-Modelle Speedster 30, Speedster 40, Contessa Speedster 25 und Contessa Speedster 35. Die Damen und Herrenfahrräder tragen die Bezeichnung “SCOTT” und den Modellnamen “Speedster” auf dem Rahmen. Sie wurden in schwarz und weiß mit blau, grün, lila oder blaugrünen Akzenten verkauft. Der Rückruf wurde in den USA durch die Consumer Product Safety Commission (CPSC) veröffentlicht. Hier noch als PDF der englischsprachige Rückruf sowie die deutschsprachige Kundeninformation.

05.06.2014

TEDi ruft Marmeladengläser zurück - Achtung Glasbruch

TEDi informiert über den Rückruf von Marmeladengläsern. Hitzeeinwirkung kann u.U. zu Glasbruch führen. Das Produkt wurde ab dem 05. Mai bis zum 05. Juni 2014 verkauft. Hier zur Kundeninformation (PDF).

02.06.2014

B’TWIN ruft Klappfahrräder Tilt zurück

B’TWIN ruft die Klappfahrräder Tilt 5, 7, 9 oder E-Tilt 5 (Referenzen 8202736, 8213950, 8202739 und 8245135) zurück. Der Grund - in seltenen Fällen kann sich der klappbare Vorbau bei den genannten Modellen unerwartet öffnen und es zu einem Sturz des Fahrers kommen. Weitere Informationen in diesem Rückruf (PDF).

02.06.2014

tepro Garten GmbH: Mögliches Gasleck bei Aufsteckheizstrahler

Die tepro Garten GmbH warnt aktuell vor möglichen Gasundichtigkeiten beim tepro Aufsteckheizstrahler (4,6 kW – Artikel 2098). In einigen Fällen ist es an den Verschraubungen des Schlauches zu Gasundichtigkeiten gekommen. Hier zu den weiteren Informationen.

02.06.2014

Chrom VI in “Livergy” Herren Leder-Handschuhen

Lidl Deutschland verkaufte ab Dezember 2013 „Livergy Herren Leder-Handschuhe, Farbe: Braun (Nappaleder)“ des Lieferanten „You & Me“. Weiter hier (PDF).

30.05.2014

Nitrosamine in Mini-Luftballons der Marke tib

In Wasser-Bomben / Mini-Luftballons der Marke tib fanden sich N-Nitrosamine in erhöhter Konzentration. Bilder und weitere Informationen finden Sie in der 21. RAPEX-Meldung / Nr. 0776.

30.05.2014

Stromschlaggefahr: LED Leuchtmittel von Offgridtec

Wegen Stromschlaggefahr werden unter den RAPEX-Nummern #0759 und #0774 LED-Lampen gelistet.

30.05.2014

Babyschuhe, Kinder-Sandalen und Damenschuhe

In der 21. RAREX-Meldung werden verschiedene Schuhe wegen Chrom VI Belastung zurückgerufen. Konkret betroffen sind folgende RAPEX Nummern:
- #0736: Babyschuhe der Marke Playshoes
- #0737 und #0738: Kindersandalen der Marke BioLine
- #0753: Damenschuhe der Marke Clara Barson.

30.05.2014

3M™ 5F-1 Visier Polycarbonat

Die Firma 3M Deutschland GmbH ruft das Polycarbonatvisier 5F-1 zurück. Es kann zur Ablösung der inneren Antibeschlagbeschichtung kommen, sobald diese mit Flüssigkeit in Berührung kommt. Die Beschichtung löst sich in kleinen Rissen in den betroffenen Bereichen vom Visier ab. Mehr hier.

29.05.2014

Panasonic Akkupacks in Toughbook Geräten - Mögliche Überhitzung

Panasonic warnt vor möglicher Überhitzung der Akkupacks in Panasonic Toughbook Geräten der Modellreihen CF-H2, die im Zeitraum von Juni 2011 bis Mai 2012 hergestellt wurden. Dadurch kann es zu Schäden an ihrem Tablet PC kommen. Betroffen sind ebenfalls Akkus, die als Zubehör verkauft oder bei Servicearbeiten als Ersatzteil bereitgestellt wurden. Mehr in diesem PDF.

26.05.2014

BEABA ruft automatisches Nachtlicht zurück

Die Firma Béaba KidsBo GmbH ruft ein Nachtlicht zurück, da es unter bestimmten Nutzungsbedingungen zu Stromschlägen führen kann. Weitere Informationen in diesem Rückruf als PDF.

26.05.2014

Ernstings Family ruft Kinderschminksets zurück

Ernstings Family hat festgestellt, dass in einigen der verkauften Make Up-Koffer für Kinder das Lipgloss (runde Mulde in der Mitte) einen Farbstoff (CI 45170) enthält, der bei unsachgemäßem Gebrauch durch die Kinder die Schleimhäute der Augen reizen kann. Deshalb werden insgesamt vier verschiedene Schmink-Sets zurückgerufen. Bringen Sie die Schmink-Sets in das Geschäft zurück; auch ohne Kassenbon wird Ihnen der volle Preis erstattet. Hier zum vollständigen Rückruf (PDF).

23.05.2014

Herren Arbeitshalbschuhe von TopCent

RAPEX meldet unter Nr. 0732, daß Herren-Arbeitsschuhe der Marke TopCent mit Chemikalien belastet sind.

23.05.2014

Babyschuhen BASIC von Shoe4You - Chrom VI

In den Babyschuhen "Basic" von "Shoe4You" wurde Chrom VI gefunden (Quelle: RAPEX 20 - 2014, Nr. 0735). Das Cleankids-Magazin teilt hierzu mit, daß die Schuhe aus der Kollektion von 2013 stammen. Sie können in jeder Shoe4You Filliale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

23.05.2014

Chrom VI in Damen Bio-Sandalen

In Damen Bio-Sandalen wurde Chrom VI gefunden. Mehr zu diesem Rückruf in RAPEX 20-2014, lfd. Nr. 0720.

23.05.2014

Krebserregender Azofarbstoff in Baseball Caps von Deproc ACTIVE

Krebserregender Azofarbstoff wurde in Baseball Caps von Deproc ACTIVE gefunden. In diesem Produkt wurden bis zu 5.000 mg/kg dieser Azofarbstoffe nachgewiesen; dies überschreitet den gesetzlichen Grenzwert von max. 30mg/kg wesentlich. Beachten Sie hierzu auch die 20. RAPEX-Meldung, lfd. Nr. 0700.

23.05.2014

Kinderschuhe von Brütting

In Kinderschuhen von Brüttling wurde Chrom VI gefunden. Betroffen ist das Modell LEXIE. Wie das cleankids-Magazin mitteilt, können die Schuhe auch ohne Kassenbon in den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie auch in RAPEX, Nr. 0702.

20.05.2014

Geschirrspüler verschiedener Marken - Brandgefahr

Mehrere Hersteller geben Sicherheitshinweise zu ihren Geschirrspülern heraus, da gegebenenfalls Brandgefahr besteht:
- Miele & Cie. KG: Imperial Geschirrspüler aus dem Zeitraum 01.2000 bis 08.2004
- Gorenje Vertriebs GmbH: Körting Geschirrspüler, hergestellt 2003 bis 2005
- Gorenje Vertriebs GmbH: Gorenje Geschirrspüler
- Bauknecht Hausgeräte GmbH: integrierbare Geschirrspüler in 45 cm Breite

20.05.2014

Staples ruft Buntstifte wegen Weichmachern zurück

Staples ruft Buntstifte der Staples-Eigenmarke, die zwischen Januar 2009 und Dezember 2013 verkauft wurden, zurück. Tests hatten zu hohe DEHP-Gehalte gezeigt. Mehr hierzu im Rückruf von Staples (PDF).

16.05.2014

Spielzeug Schlangen von Out of the blue

In Plastik-Spielzeug-Schlangen der Marke "Out of the blue" wurden verbotene Weichmacher gefunden. Gemäß der REACH-Verordnung sind die Weichmacher (sogenannte Phthalate) DEHP, DBP und BBP in allen Spielzeugen und Babyartikeln verboten. Beachten Sie hierzu RAPEX 19-2014, Nr. 0686.

16.05.2014

Damenschuhe der Marke Bama

In Damenschuhen der Marke Bama wurde Chrom VI gefunden. Artikelnummer etc. finden Sie in der 19. RAPEX-Meldung; hier Nr. 0672.

15.05.2014

"Nose Studs" Nasen-Piercings

In der 18. RAPEX-Meldung / Nr. 0647 werden Nasen-Stecker "Nose Studs / Silver 925" zurückgerufen. Die Produkte entsprechen nicht den Vorgaben der REACH-Richtlinie.

15.05.2014

Ansell Healthcare ruft Kondome der Marke Manix ZERO zurück

Ansell Healthcare ruft aktuell Kondome der Marke Manix ZERO zurück. Betroffen ist ausschließlich die Lotnummer 1304ZFR19. Die Lotnummer können Sie auf der Unterseite der Verpackung oder auf jeder Einzelverpackung selbst feststellen. Weiterführende Informationen finden Sie in diesem PDF.

15.05.2014

dm: Sonnenschutzspray LSF 20 Schisandra der Marke alverde

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes das alverde Sonnenschutzspray LSF 20 Schisandra zurück. Grund des Rückrufes: Der ausgelobte Lichtschutzfaktor 20 kann nicht in jedem Fall sichergestellt werden. Mehr dazu in diesem PDF.

15.05.2014

Summer Infant: Brandgefahr bei verschiedenen Babyfon Modellen

In verschiedenen Babyfon-Modellen von Summer Infant wurden Akkus verbaut, die überhitzen und dadurch platzen können. Es besteht Brandgefahr. Betroffene Geräte waren möglicherweise auch in Deutschland bzw. im Online-Handel erhältlich. Detailierte Informationen (in englisch) finden Sie auf der Seite des britischen "trading standards instiute".

09.05.2014

Verschiedene Babyschuhe - Belastung mit Chrom VI

In der 18. RAPEX-Meldung aus 2014 werden mehrere Baby-Krabbelschuhe zurückgerufen. In dem verwendeten Leder wurde Chrom VI nachgewiesen.
Betroffen sind folgende RAPEX-Nummern:
- 0648: Schuhe von Sterntaler
- 0649 und 0650: Schuhe des Herstellers Jacob's

02.05.2014

Zeeman - Rückruf verschiedener Artikel wegen Erstickungsgefahr

Zeeman ruft verschiedene Kinderspielzeug-Artikel zurück. Es können sich Kleinteile lösen, dadurch besteht beim Verschlucken Erstickungsgefahr für Kinder. Vor Rückruf betroffen sind folgende Spielzeuge:
- Plüschtasse mit Tier (Art. 54139)
- Strandauto (Art. 56086)
- Pfeifen (Art. 49176)
Auf der Seite der niederländischen Behörde VWA wurde dieser Rückruf (PDF) veröffenticht. Auf der Homepage Zeeman.com ist bisher keine Rückrufmeldung auffindbar.

30.04.2014

Plastikgürtel für Mädchen Leggins von H&M

H&M ruft Plastikgürtel mit Schleife und Metallteilen zurück. Die Gürtel in verschiedenen Farben wurden zusammen mit Mädchen-Leggings in Größe 92 und 98 verkauft. Die Metallteile des Gürtels können zerbrechen; für Kinder unter 3 Jahren besteht dann beim Verschlucken Erstickungsgefahr! Mehr hier.

30.04.2014

“LENA® Holzflitzer” von Simm; verschluckbare Kleinteile

Die Firma Simm Spielwaren GmbH ruft die Spielzeugfahrzeuge "Holzflitzer" zurück, da sich die Bodenplatte durch Schlagbelastung lösen kann. Dadurch können verschluckbare Kleinteile entstehen. Verkafut wurden diese Spielzeugautos unter der Bezeichnung “Holzflitzer” und dem Markenzeichen LENA®. Mehr in diesem PDF.

30.04.2014

Verletzungsgefahr bei Eurohome Spätzlehobel

Die Profil Warenhandels GmbH ruft Spätzlehobel zurück, da sich bei mehrmaliger Demontage zur Reinigung der blaue Kunststoff-Haltegriff lösen kann. Hier besteht die Gefahr, daß der Benutzer mit der den Schlitten führenden Hand abrutscht und sich dabei verletzt. Vom Rückruf betroffen sind die Eurohome Spätzlehobel mit Artikelnummern 590453 und 590452. Gemäß Informationen des Onlinemagazines Cleankids wurden diese über den Einzelhandel und Filialen der Handelsketten Edeka und V-Markt verkauft. Weiterführende Informationen und Bilder finden sie auf der Homepage ICSMS.

28.04.2014

Apple: Programm zum Austausch der iPhone 5-Standby-Taste

Apple bietet iPhone 5 Besitzern mit defektem Ein/Aus-Schalter eine kostenlose Reparatur an. Apple hat festgestellt, dass die Standby-Taste an iPhone 5-Modellen in seltenen Fällen nicht oder nur sporadisch funktioniert. Von diesem Problem können iPhone 5-Modelle betroffen sein, die bis März 2013 hergestellt wurden. Hier geht's zum Austauschprogramm.

28.04.2014

Reno ruft Bioline Kinder Pantoletten zurück

Reno ruft die Bioline Kinder-Pantolette, Artikelnummer 19263 in Weiß zurück. Es wurde eine Belastung durch Chromat festgestellt. Weiter in diesem PDF.
[Nachtrag vom 30.04.2014:] Hier noch die Pressemitteilung von Reno zur Chrom VI Belastung von Schuhen.

25.04.2014

Baby-Krabbelschuhe von Sterntaler

Auch Baby-Krabbelschuhe der Marke "Sterntaler" sind wieder mit Chrom VI belastet. Bilder und weitere Informationen finden Sie in RAPEX, lfd. Nr. 0595. Leider ist im Sterntaler Internetauftritt keine Rückrufmeldung zu finden. Baby-Krabbelschuhe der Marke Sterntaler wurden auch im Jahr 2011 sowie in den Monaten Juli und August 2013 durch RAPEX wegen Chrom-Belastung zurückgerufen!

25.04.2014

Drogeriemarkt Müller: Baby-Krabbelschuhe wegen Chrom VI

Ebenfalls in der aktuellen RAPEX-Meldung finden Sie unter der Nr. 0598 einen Rückruf von Baby-Krabbelschuhen. Diese wurden durch den Drogeriemarkt Müller vertrieben. Aus dem EAN-Code der Baby-Schuhe ist ersichtlich, daß die Schuhe von Jacob's Babymoden (VIS-Meldung vom 24.04.2014) hergestellt wurden. Auf der Homepage des Drogeriemarkts Müller ist bisher keine Meldung hierzu veröffentlicht!

25.04.2014

Damen-Lederhandschuhe von HEMA

In Damen-Lederhandschuhen von HEMA wurde ebenfalls Chorm VI gefunden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in RAPEX, lfd. Nr. 0605. Auf der HEMA-Website ist bis jetzt keine Meldung zu diesem Rückruf zu finden. Laut Informationen der Website cleankids.de können Kunden diese Handschuhe - auch ohne Kassenbon - in jeder Hema Filiale zurückgeben.

25.04.2014

Chrom VI in verschiedenen Damenschuhen

Gleich fünf verschiedene Damenschuhe werden in der RAPEX Meldung 16-2014 wegen einer Belastung mit Chrom VI zurückgerufen:
- #0586: Damenschuhe von "Zalando"; s.a. unsere Meldung vom 07.04.2014
- #0592: Damenschuhe der Marke "Zign"
- #0593: Damenschuhe der Marke "Taupage"
- #0594: Damenschuhe der Marke "Pier One"
- #0602: Damenschuhe von "Buffalo London"

24.04.2014

Cerankochfeld PCV 64 C von Candy

Die Candy Hoover GmbH gibt einen Sicherheitshinweis für das Cerankochfeld PCV 64 C heraus. Bei Kochfeldern, die im Zeitraum 1. Juli 2011 bis 31. Januar 2012 hergestellt wurden, könnte sich die Keramikkochplatte von der Befestigung an den Blechklemmen lösen.

24.04.2014

Jacob’s Babymoden ruft Baby-Krabbelschuhe zurück

Krabbelschuhe für Babys in drei verschiedenen Farben werden durch die Firma Jacob's Babymoden wegen Chrom VI Belastung zurückgerufen. Details finden Sie in der angefügten Kundeninformation (PDF). Jacob's Babymoden plant, in der Produktion zukünftig ausschließlich pflanzlich gegerbte Leder einzusetzen.

23.04.2014

Spielzeug-Tankwagen für Kinder - Erstickungsgefahr durch Kleinteile

Niederländische BLOKKER-Filialen rufen Spielzeug-Tankfahrzeuge zurück (EAN Nr.: 4006942716609; Art.-Nr. 1534299). Dieses Produkt wurde durch die Simm Spielwaren GmbH produziert. Und unseren Informationen zufolge im Zeitraum 2004 bis 2007 unter der Markenbezeichnung "Lena" in Deutschland vertrieben. Ab 2009 wurden diese Spielzeuglaster dann durch den niederländischen Spielzeughändler BLOKKER verkauft.

23.04.2014

PLAYGO ruft Spielzeug Bade-Freunde zurück

Wegen Erstickungsgefahr ruft Playgo das Spielzeugset Bade-Freunde (EAN Code 4892401024008, Art.-Nr. 2400) zurück. Die Gefahr geht von dem gelben Stern aus, da dieser von Kleinkindern verschluckt werden könnte. Beachten Sie hierzu den mehrsprachigen Hersteller-Rückruf (PDF).

22.04.2014

Zauberstifte “Original Magic Pens XXL” von Creactiva

Zauberstifte "Magic Pens" sind Malstiftte, die die Farbe wechseln können. Diese Magic Pens wurden nun bei RAPEX (Nr. 0536) eingestellt, da der braune Farbwelchselstift (braun wechselt zu grün) mehr Kupfer als zulässig enthält.
Vom Rückruf betroffen ist ausschließlich der braune Stift der Chargen-Nr. 1G3. Mehr in der Presseinformation von creativa.

22.04.2014

Chrom VI Belastung in Mädchenschuhen der Marke Tortuga

In rot-weißen Mädchenschuhen der Marke "Tortuga" wurde ebenfalls Chrom VI festgestellt. Mehr hierzu in RAPEX 15/2014; Nr. 0565. Neben erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein außerordentlich hohes allergenes Potential.

22.04.2014

Erhöhte Chrom VI Werte in Mädchenschuhen von JiLi

Mädchenschuhe der Marke "JiLi" (Style F01) werden wegen hoher Chrom VI Belastung zurückgerufen. Dies meldet das europäische Schnellwarnsystem RAPEX under den lfd. Nummern 0563 und 0564.

17.04.2014

Nokia warnt vor AC-300 Ladegerät für Lumia 2520 Tablets

Nokia gibt einen Sicherheitshinweis für die europäische Variante des AC-300 Ladegeräts heraus. Dieses Ladegerät wird ausschließlich mit dem Lumia 2520 Tablet verwendet. Der Hinweis bezieht sich auf ca. 30.000 Geräte; diese sollen aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendet werden. Bei Berührung des ans Netz angeschlossenen Gerätes ist ein Stromschlag nicht auszuschließen. Mehr hier.

17.04.2014

VAUDE: Überprüfung der Kindertrage Shuttle

VAUDE ruft vorsorglich die Kindertragen Shuttle Comfort (Artikel-Nr. 11777) und Shuttle Premium (11778) zur Überprüfung zurück. Bei internen Kontrollen wurde festgestellt, dass bei einigen Tragen die Haltekraft des Standfußes nicht den internen Qualitätsanforderungen entspricht. Hier könnte es unter Umständen zu einem unbeabsichtigten Einklappen des Standfußes kommen. Mehr in der angefügten Pressemitteilung.

15.04.2014

Kania Gewürzmühle "Pfeffer, bunt" - Achtung Glassplitter

Der Hersteller WEIAND GmbH ruft aktuell das Produkt „Kania Glas-Gewürzmühle Pfeffer bunt, 35g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum „Ende 2018“ zurück. Möglicherweise wurden die Gewürzmühlen bei der Produktion beschädigt; Glassplitter könnten aus dem Mahlwerk der Gewürzmühlen herausfallen. Vertrieben wurde das Produkt durch Lidl Deutschland. Hier zum Herstellerrückruf.

15.04.2014

Nickel in Geomag e-motion Magnetspielzeug

Das Magnetspielzeug e-motion der Marke Geomag wird wegen erhöhtem Nickelgehalt zurückgerufen. Nickel ist immer noch die häufigste Ursache einer Kontaktallergie. Mehr zum Rückruf in RAPEX, lfd. Nr. 0518.

14.04.2014

Motorola Moto G: Austausch der Netzteile von Phone House

Android-Smartphones "Moto G" von Motorola sind von einer Rückrufaktion betroffen. Das Problem liegt allerdings nicht bei den Handys, sondern bei den Netzteilen. Bei diesen können Spannungsschwankungen vorkommen, wodurch ein Überhitzen möglich ist. Die Netzteile stammen vom Distributor Phone House. Diese wurden Smartphones mit den Artikelnummern 0001905160, 0001905190 und 0009954070 beigelegt. Für die Betroffenen hier der Link zum Phone Haus Austauschprogram der Ladegeräte.

11.04.2014

Sony ruft Vaio Fit 11A wegen Explosionsgefahr zurück

Bei Laptops der Sony Vaio Fit 11A Serie droht Brandgefahr, da in manchen Geräten fehlerhafte Lithium-Ionen-Akkus verbaut wurden. Diese können überhitzen. Die fehlerhaften Akkus wurden im Februar 2014 in den Geräten verbaut. Ob ihr Gerät betroffen ist, erfahren sie in diesem PDF oder über die Sony-Rückrufseite. Falls sie einen der betroffenen Computer besitzen: Schalten sie diesen zu ihrer eigenen Sicherheit sofort aus und trennen ihn vom Ladegerät.

11.04.2014

Weichmacher in Spielzeug-Puppen der Marke "Happy Toys"

Gleich drei verschiedene Puppen des Herstellers "Happy Toys" werden über RAPEX zurückgerufen, da darin verschiedene Weichmacher gefunden wurden:
- #0533: Puppe "Bendable Doll, Fashion Beauty Star", Art.-Nr. YS1107
- #0534: Puppe "Bridge Doll, Beauty - My Magic World", Art.-Nr. YS1209
- #0535: Puppe "Princess Doll, Beauty and the Fashion Party", Art.-Nr. YS1207

11.04.2014

“Stylex -Toppoint” - 4 Farben a 100 ml - Fingermalfarben

Wegen Biozid werden Fingermalfarben (Art.-Nr. 28163) von der Stlyex Schreibwaren GmbH zurückgerufen. Die Farben wurden in einem roten Karton, der vier runde Kunststoffbecher mit weißen Schraubdeckel enthielt, verkauft. Jeder Becher enthält eine Fingerfarbe: Gelb, Rot, Grün und Blau. Bilder sowie weitere Informationen finden Sie in der RAPEX-Meldung Nr. 0514.

11.04.2014

Damenschuhe der Marke "Weide"

In der 14. RAPEX-Meldung wird unter Nr. 0527 vor Damenschuhen der Marke "Weide" in beige gewarnt. Diese sind mit Chrom VI belastet.

09.04.2014

Staples Chefsessel Luxor

Der Bürobedarf-Händler Staples hat eine Warnung für den "Chefsessel Luxor" veröffentlicht. Tests ergaben, daß das maximale Belastungsgewicht des Sessels bei 102 kg liegt. Beworben wurde das Produkt jedoch mit einem möglichen Belastungsgewicht von 160 kg. Mehr hier.

08.04.2014

Simba Dickie Group: Puppenbadewannen-Set “New born Baby"

Die Firma Simba Toys GmbH & Co. KG hat eine Sicherheitswarnung zum 10-teiligen Spielzeugset "New born Baby" (Artikelnummer 10 556 5655) herausgegeben. Der darin enthaltene Löffel kann zerbrechen. Beim Verschlucken der Bruchteile besteht für Kleinkinder Erstickungsgefahr. Mehr in diesem PDF.

07.04.2014

Zalando ruft fünf Damenschuhmodelle zurück

Der Online-Händler Zalando ruft fünf verschiedene Schuhmodelle für Damen zurück, die mit Chrom VI belastet sind.. Mehr in der beigefügten Zalando-Pressemitteilung.

04.04.2014

5th Avenue Damenpumps von Deichmann

Ebenfalls in der aktuellen RAPEX-Meldung (lfd. Nr. 0504) finden sich schwarze Damenschuhe der Marke "5th Avenue". Auch hier wurde ein zu hoher Chrom VI Wert entdeckt.

04.04.2014

Chrom VI in Sportschuhen der Marke Helly Hansen

In Herren-Sportschuhen "Norvald Low " von Helly Hansen steckt Chrom VI. Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein außerordentlich hohes allergenes Potential. Mehr zu diesem Rückruf in RAPEX lfd. Nr. 0487.

04.04.2014

Henkeltasse in Neonfarbe von kik

Die KiK Textilien und Non-Food GmbH hat den Artikel „Henkeltasse in Neonfarbe“ für 1,19 Euro aus dem Verkauf genommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die aufgedruckte Farbe ablöst. Mehr in diesem PDF.

01.04.2014

Rückruf von Fahrradhelmen nach ZDF-"WISO"-Test

Fahrradhelme der Hersteller Limar und Uvex weisen Sicherheitsmängel auf. Das ist das Ergebnis eines Tests, den das ZDF-Verbrauchermagazin "WISO" mit TÜV Süd durchgeführt hat. Bei der Untersuchung der Stabilität des Gurtsystems, das den Helm am Kopf hält, riss bei dem Modell Limar 685 der Gurtanker aus dem Helm heraus. Bei dem Modell City 9 des Herstellers Uvex brach der Gurtanker durch. Dadurch rutschen die Helme vom Kopf.

Die Hersteller haben auf das Ergebnis des "WISO"-Tests reagiert:
- Limar kündigte an, über das "Modell 685 Superlight" einen Verkaufsstopp zu verhängen und einen sofortigen Rückruf einzuleiten.
- Uvex teilte "WISO" schriftlich mit, "dass der Helm-Modell City 9 Urban bei unseren hausinternen Untersuchungen den Test bestanden hat, wir aber dennoch weitere umfassende Untersuchungen durchführen werden, um dem Vertrauen unserer Kunden (...) gerecht zu werden."

Weitere Informationen zu Fahrradhelmen finden Sie auch in unseren VIS-Artikeln.

31.03.2014

Kombi-Kinderwagen “Babyactive Elipso”

Über Rapex (lfd. Nr. 0466) warnen schwedische Behörden vor dem Kombi-Kinderwagen “Babyactive Elipso” aus den Produktionsjahren 2010 bis 2012. Es besteht Erstickungsgefahr durch Kleinteile sowie die Gefahr von Schnittverletzungen. Dieser Kinderwagen war in auch Deutschland über den Online-Handel erhältlich.

28.03.2014

Lenovo: Lithium-Ion-Akkus für ThinkPad und Edge Notebooks

Die Akkus mehrerer Lenovo Notebooks, die zwischen Oktober 2010 und April 2011 ausgeliefert wurden, können überhitzen. Lenovo ruft deshalb weltweit Akkus zurück. Betroffen sind Geräte aus den ThinkPad Reihen T410, T420, T510, W510, X100E, X120E, X200, X201 und X201s sowie Edge-Reihen 11, 13 und 14. Außerdem noch optionale Akkus und Austauschakkus. Weitere Angaben zum Rückruf finden sie auf der Lenovo-Rückrufseite sowie in der Meldung der amerikanischen Produktsicherheitsbehörde "CPSC".

28.03.2014

Tedi: Bausteinzug für Kleinkinder

Der Discounter Tedi ruft das Kinderspielzeug "Bausteinzug" (Artikelnr. 73970001291000001000) zurück. Produkttests wiesen eine signifikante Höchstmengenüberschreitung von Formaldehyd nach. Mehr in diesem PDF.

28.03.2014

Leder-Gartenhandschuhe der Marke "OK"

OK Gartenhandschuhe werden zurückgerufen, weil im Leder Chrom VI gefunden wurde. Die Handschuhe bestehen aus gelbem Baumwollstoff und rotem Leder. Artikel-Number etc. finden Sie in RAPEX, lfd. Nr. 0476.

26.03.2014

Basic world Basisches Shampoo

Die Rüdiger Seemann eK ruft vorsorglich das basic world Shampoos (115 Stück) mit der Chargen-Nummer 3536-1, MHD 12 Monate nach Öffnung, zurück. Möglicherweise liegt bei dem Produkt eine Verunreinigung mit gesundheitsbelastenden Keimen vor. Mehr hier.

24.03.2014

Fitness - Bike Merida S-Presso: Achtung Gabelbruchgefahr

Bereits Anfang März wurde das S-Presso Fahrrad von Merida über die Rapex-Meldung # 0345 zurückgerufen. Allerdings ist bis zum heutigen Datum auf der deutschsprachigen Homepage von Merida keine Rückrufinformation zu finden! Beachten Sie deshalb die ausführlichen Informtionen bei Stiftung Warentest zum Rückruf der S-Presso-Bikes der Produktionsjahre 2008 bis 2012. Bereits 2010 wurden Gabeln ausgetauscht; allerdings sind auch die Austauschteile offensichtlich fehlerhaft. Wir warnen davor, Merida S-Presso Fahrräder mit den fehlerhaften Gabeln weiter zu benutzen. Sie riskieren einen lebensgefährlichen Sturz!

21.03.2014

"Pfeil und Bogen aus Kundststoff" von Rasehorn

In dem Kinderspielzeugset "Pfeil und Bogen aus Kunststoff" der Volker Rasehorn GmbH & Co. KG wurden gesundheitsschädliche Weichmacher (DEHP) entdeckt. Bei diesem Set handelt es sich um einen 38 cm langen Bogen sowie drei 27 cm lange Pfeile mit Saugnäpfen. Beachten Sie auch die weiterführenden Informationen unter RAPEX, lfd. Nr. 0422.

21.03.2014

Braune Damen Pumps der Marke Magkio

In hochhackigen braunen Damenschuhen der Marke Magkio wurde Chrom VI gefunden. Zu erkennen sind die Schuhe am Barcode EAN 2000002137807. Mehr in Rapex 11-2014, lfd. Nr. 0428.

21.03.2014

Kosmetik von NaiLexus - Liquid Monomer

In der heutigen Rapex-Meldung wird unter den laufenden Nummern 0419 und 0420 Mittel zur Modellage von künstlichen Fingernägeln gewarnt. Es handelt sich um zwei verschiedene "Liquid Monomer" der Marke NaiLexus.

20.03.2014

Ballkompressor von Sport-Thieme

Wegen möglicher Stromschlaggefahr ruft Sort-Thieme einen Ballkompressor (Artikelnummer 1099209, Hersteller-Artikel FTC-110) aus den Produktionsjahren 2000 bis 2007 zurück. Weitere Informationen hier:

20.03.2014

IKEA: verschiedene Betthimmel für Kinderbetten

Ikea ruft mehrere verschiedene Betthimmel für Baby- und Kinderbetten zurück, die sein 1996 weltweit in allen Ikea Einrichtungshäusern verkauft wurden. Wenn Kinden den Betthimmel in ihr Bett ziehen und sich darin verfangen, besteht eine potenttielle Strangulationsgefahr. Mehr in diesem PDF.

19.03.2014

Bausparkasse Schwäbisch Hall warnt vor Fuchs-Werbeartikeln

Wegen ablösbarer Kleinteile hat die Bausparkasse Schwäbisch Hall einen Sicherheitshinweis für verschiedene Werbeartikel herausgegeben. Neben den Plüschfüchsen mit dem Produkttionsdatum ab Oktober 2012 (10/12) sind auch eine Reihe anderer Werbeartikel betroffen. Details finden Sie in diesem Sicherheitshinweis (PDF).

18.03.2014

Heizlüfter Dyson Hot und Dyson Hot+Cool

Dyson ruft die Heizlüfter Dyson Hot und Dyson Hot+Cool (AM04 und AM05) Heizlüfter aufgrund eines Sicherheitsproblems zurück. Aufgrund eines möglichen Kurzschlusses kann es zu einem Brand im Inneren des Gerätes kommen. Weiterführende Informationen auf der Dyson-Website oder in diesem PDF.

17.03.2014

Holzspielzeug “Lustige Rolltiere” von Trendhaus

Das für Kinder unter 36 Monaten bestimmte Holzspielzeug "Lustige Rolltiere" vom Hersteller "Trendhaus GmbH" wird vom Markt zurückgerufen. Von dem Spielzeug können sich Kleinteile lösen. Wenn Kinder diese in den Mund nehmen, besteht Erstickungsgefahr. Mehr unter RAPEX, lfd. Nr. 0402.

14.03.2014

Toluol und Dichlormethan in VHT Bremssattel Lacksprays

In Bremssattel Lacksprays der Marke VHT wurden die stark gesundheitsgefährdenden Stoffe Dichlormethan, Toluol und Benzylbutylphthalat gefunden. Weiter in RAPEX, lfd. Nr. 0382.

14.03.2014

Fitnessarmband Fitbit Force

Fitbit ruft weltweit das Fintessarmbang "Fitbit Force" zurück. Nachdem sich verschiedene Nutzer über allergische Reaktionen beschwerten, veröffentlichte Fitbit nur in einem Internetblog eine Meldung. Jetzt hat die die US-amerikanische Verbraucherbehörde Consumer Product Safety Commission (CPSC) das Armband in den USA zurückgerufen und ein Verkaufsberbot ausgesprochen. Weltweit werden mehr als 1.000.000 Stück zurückgerufen. In Deutschland wurden diese Armbänder im Onlinehandel angeboten.

07.03.2014

Allergische Reaktionen: Canon SX50 HS Kompakt-Digitalkamera

Wie die US Verbraucherschutzbehörde (Consumer Product Safety Commission – CPSC) mitteilt, werden in den USA  fast 14.000 Canon PowerShot SX50 HS Kompakt-Digitalkameras zurückgerufen. Durch den Gummisucher der Kamera kann es zu allergischen Reaktionen an Haut und Auge kommen. Betroffen sind Kameras, die zwischen 1. September und 15. November 2013 hergestellt wurden. Mehr in diesem PDF oder direkt auf der Canon-Homepage.

07.03.2014

Chrombelastete Lederhandschuhe in Rapex

In der 9. RAPEX-Meldung 2014 finden sich zwei Mal mit Chrom VI belastete Lederhandeschuhe:
Rapex # 0347: Handschuhe der Marke "Caps & More"
Rapex # 0363: Handschuhe der Marke AWG Allgemeine Warenvertriebs-GmbH (bzw. AWG-Mode.de).

05.03.2014

Thieme Verlag: Buch "Schwieriges Atmewegsmanagement bei ..."

Die Georg Thieme Verlag KG weist auf diesem Weg alle Käufer des Buches „Schwieriges Atemwegsmanagement bei Erwachsenen und Kindern“, 1. Auflage, auf einen gravierenden Fehler hin, der die Gabe von Propofol bei Laryngospasmus und Bronchospasmus im Kindesalter betrifft. Weiter im angefügten PDF-Rückruf.

05.03.2014

Aufruf zur Kontrolle: Mammut / Snowpulse Lawinenairbags

Vereinzelte Mammut / Snowpulse Lawinenairbags aus der Produktion Winter 2011/12 und Winter 2013/14 weisen einen Montagefehler auf. Dies kann unter Umständen zu einem Funktionsverlust führen. Beachten Sie im Interesse ihrer eigenen Sicherheit den detailierten Kontrollaufruf (PDF) der Mammut Sports Group sowie das FAQ-PDF.

04.03.2014

Xenos ruft Spielzeug-Plüschhund mit Sound zurück

Die Xenos-Kette ruft ein Plüschtier wegen verschluckbarer Kleinteile zurück. Der Plüschhund mit dem EAN-Code 8716963707949 wurde ab Oktober 2013 verkauft. Die Glöckchen an den Ohren des Hundes können sich lösen und dann möglicherweise von Kindern verschluckt werden. Es besteht Erstickungsgefahr. Mehr zum Rückruf im angefügten PDF.

03.03.2014

KBA weitet Warnung vor KFZ-Stahlfelgen von "Reifen Go" aus

Bereits im Januar warnte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vor der Benutzung von vier verschiedenen Stahlrädern des Herstellers Reifen Go! GmbH. Vor diesem Hintergrund hat das KBA umfangreiche Produkttests aller von Reifen GO! vertriebenen Stahlräder durchgeführt und dabei festgestellt, dass bei zwei weiteren in den Verkehr gebrachten Radtypen die Dauerfestigkeit nicht ausreichend ist. Erfahren Sie mehr in dieser "Öffentlinchen Warnung des KBA".

03.03.2014

Zeeman ruft Spielzeugset “Mini Giants Roadway” zurück

Wegen ablösbarer Kleinteile ruft Zeeman das Spielzeugset “Mini Giants Roadway” (Artikelnummer 24301) zurück. Mehr in diesem PDF.

28.02.2014

Herren-Lederhandschuhe von Charles Vögele

Herrenhandschuhe aus dunkelbraunem Leder werden in RAPEX - lfd. Nr. 0330 zurückgerufen. In den Handschuhen wurde Chrom VI festgestellt. Kunden können das Produkt in jeder Filiale zurückgeben und bekommen den Verkaufspreis zurückerstattet.

28.02.2014

9 Farben Knetmasse von Hema - Schimmelbildung

Hema warnt aktuell vor Schimmelbildung bei dem Produkt Knetmasse für Kinder / 9 Farben im Eimer (Chargennummer: 021213 / Artikelnummer: 15.98.8700). Bei versehentlichem Verzehr können Symptome wie Bauchschmerzen und Übelkeit auftreten. Mehr hier.

25.02.2014

Hanseatic- und Viking-Geschirrspüler der Otto Group

Otto hat ebenfalls wegen Überhitzungsgefahr einen Sicherheitshinweis für Geschirrspüler der Marken Hanseatic und Viking herausgegeben. Betroffen sind verschiedene Geräte, die zwischen 2000 und 2006 verkauft wurden.

25.02.2014

Geschirrspüler: Bosch / Siemens / Neff / Constructa / Junker+Ruh

Ende August 2013 wurde durch die Bosch Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) ein Rückruf für Geschirrspüler gestartet (siehe VIS-Meldung vom 02.09.2013). Von den möglicherweise 2 Millionen betroffenen Geschirrspülern in Deutschland konnten bisher 190.000 durch die Rückrufaktion identifiziert werden. Falls Sie ein Gerät der genannten Marken aus dem Produktionszeitraum 1999 bis 2005 besitzen, beachten sie bitte die Hinweise auf der Website dishcareaction.com. Alle Geräte können überhitzen, dadurch besteht Brandgefahr!

21.02.2014

Chrom VI in Damen Pumps der 5th Avenue Kollektion von Deichmann

In grau-braunen Damen High-Heels der Marke “5th Avenue” (Deichmann) wurden stark erhöhte Werte an Chrom VI gefunden. Weitere Informationen und Fotos finden Sie in Rapex, lfd. Nr. 0181.

14.02.2014

ESYLUX Deutschland GmbH: Gasmelder Protector GD 230V Charge C

Die ESYLUX Deutschland GmbH hat ein mögliches Sicherheitsproblem bei dem Produkt "Gasmelder Protector GD 230V Charge C" festgestellt. Es kann zu einer Fehlfunktion der Geräte und im ungünstigsten Fall zu einem elektrischen Kurzschluss kommen. Mehr in diesem PDF:

14.02.2014

Kinder Gartenhandschueh "Green Tower"

In RAPEX, lfd. Nr. 0239 wird mitgeteilt, daß in Kinder Gartenhandschuhen der Markte "Green Tower" , Artikel-Nr.625175 verbotene Azofarbstoffe nachgewiesen wurden.

14.02.2014

Baby-Badewanne mit Standfuß der Marke Maltex

In Deutschland wurde eine unsichere Baby-Badewanne verkauft. Diese verfügt über einen zusammenkoappbaren Ständer, der jedoch nicht stabil genug ist und deshalb umkippen kann. Auf dem Typschild ist sowohl die polnische Marke "Maltex" genannt, wie auch die Beschreibung "WANNA 100 cm 'ZOLWIK'". Mehr in der 6. RAPEX-Meldung unter Nr. 0212.

11.02.2014

Rückrufaktion des LED-Leuchtmittels 18ST9L

Das LED-Lichtzentrum in 19300 Gabow ruft das Leuchtmittel 18ST9L zurück, da bei der Isolation der inneren stromführenden Teile Sicherheitsmängel bestehen. Das kann dazu führen, dass beim Durchbrennen der inneren Elektronik die Netzspannung von 230V an den Kontakten einiger LED anliegt. Hier ein Screenshot der Rückrufmeldung; Sie können auch online mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen.

10.02.2014

Porzellan Espressokocher von Waschbär Umweltversand und Vivanda

Die Triaz GmbH ruft Porzellan Espressokocher der Marke "Chic" zurück. Der obere, aus Porzellan gefertigte Teil des Espressokochers kann bei der Benutzung zerspringen. Eine Verletzungsgefahr ist deshalb nicht auszuschließen. Verkauft wurden die Geräte über die Vivanda GmbH und den Waschbär Umweltversand. Mehr im angefügten Rückruf (PDF).

06.02.2014

Yokohama ruft Reifen des Typs BluEarth AE-01 zurück

Der Reifenheristeller Yokohama ruft Reifen aus dem Produktionszeitraum Dezember 2011 bis Dezember 2012 zurück. Betroffen sind folgende Typen:
185/65R14 86T AE01: Serial Number 4U06YYY5211 bis 4512
185/65R14 86H AE01: Serial Number 4U06YYY0212 bis 4612
185/65R15 88T AE01: Serial Number 4ULXYYY0112 bis 5012
185/65R15 88H AE01: Serial Number 4ULXYYY0212 bis 5112
Hier noch die englischsprachite Rückrufmeldung als PDF.

03.02.2014

Tiger Stores ruft Espressokannen zurück

Tiger ruft die Espressokanne (Waren-Nr. 1602352) zurück, weil das Sicherheitsventil nicht den Qualitätsanforderungen entspricht. Den PDF-Rückruf finden Sie in diesem PDF.
Bachten Sie auch unseren Fachartikel über "Espressokannen". Beim Betrieb von Espressokochern gibt es immer wieder Unfälle.

03.02.2014

Sicherheitswarnung für Britax Kinderwagen "B-AGILE"

In den USA und Kanada werden mehr als 215.000 Kinderwagen zurückgerufen (Quelle: CPSC); betroffen sind die Modelle "B-Agile 3", "B-Agile 4", "B-Agile Double" und "B-Motion 4". Diese Kinderwagen wurden auch in Deutschland verkauft. Britax bietet inzwischen ein Reparatur-Set für betroffenen Verbraucher an. Mehr direkt auf der Britax-Homepage.

31.01.2014

Vollautomatischer Rasenmäher-Roboter von Pearl

Der vollautomatische Rasenmäher-Roboter "Royal Gardineer " (Artikel-Nr. NX-5018) wird durch die Pearl GmbH zurückgerufen. Unter anderem kann das Schneidemesser mit dem Fuß berührt werden. Es besteht Unfallgefahr! Beachten Sie hier auch die RAPEX-Meldung Nr. A12/0137/14.
Auf der Website von Pearl ist keine Meldung zu diesem Rückruf auffindbar.

31.01.2014

Chrom VI in verschiedenen Damenschuhen

In der RAPEX-Meldung 4/2013 wird mitgeteilt, daß wieder in verschiedenen Damenschuhen Chrom VI gefunden wurde. Neben den krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein außerordentlich hohes allergenes Potential.
Betroffen sind folgende Meldungen:
- RAPEX, fd. Nr. 0121: Damenpumps der Marke "Street super shoes"
- RAPEX, lfd. Nr. 0162, 0163 und 0164: mehrere Damenschuhe der Marke "Jumex".

29.01.2014

Teelicht-Karusselle Rondo - moses. Verlag GmbH

Die moses. Verlag GmbH ruft die beiden Teelicht-Karusselle Rondo „Sternenwald“ (Art.-Nr.: 17346) und „Flockenzauber“ (Art.-Nr.: 17347) zurück. Unter Umständen kann sich das Teelicht überhitzen; dann besteht Brandgefahr. Zum PDF-Rückruf hier.

27.01.2014

EDEKA: 5 Liter-Kanister „GUT&GÜNSTIG - Destilliertes Wasser"

EDEKA ruft den Artikel „Destilliertes Wasser“ im 5 Liter-Kanister mit der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit der auf dem Deckel aufgedruckten Chargennummer 16.12.2016. Das Produkt ist zudem am Barcode-/EAN-Code 4311501418062 erkennbar. Mehr in diesem PDF.

27.01.2014

Kraftsport Handschuhe von Best Sporting

Kraftsport-Handschuhe der BEST Sport- und Freizeit GmbH werden wegen hoher Belastung mit dem krebserregenden Azofarbstoff Benzidin zurückgerufen. Bilder des Artikels sowie weiterführende Informationen finden Sie in RAPEX , lfd. Nr. 0104/14.

27.01.2014

5-fach Steckdosenleiste mit Schaltern

In der dritten RAPEX-Meldung aus 2014, lfd. Nr. 0110 wird eine Steckdosenleiste mit 5 getrennt schaltbaren Steckdosen zurückgerufen. Die Steckdosenleiste ist sehr aufffällig, da die einzelnen Dosen in verschiedenen Farben gehalten sind. Es besteht Brandgefahr!

24.01.2014

Philips Kaffeemaschinen: "Café Gourmet"

Philips ruft Kaffeemaschinen "Café Gourmet" zurück, die zwischen März 2012 und Juni 2013 produziert wurden. Betroffen sind Geräte des Typs HD5405 aus den Produktionswochen von 1212 bis 1323. Im beigefügten PDF ist erläutert, wo sie diese Angaben auf der Kaffeemaschine finden. Betroffene erhalten auf der Philips-Homepage Informationen zum weiteren Vorgehen.

22.01.2014

NKD: Bratpfannen der Marke ELO

Über NKD-Fillilaen wurden Bratfannen der Marke ELO verkauft. Zwei seit dem 31.10.2013 verkauft Pfannenmodelle werden nun zurückgerufen. Mehr hier.

22.01.2014

Mammut - Spaltenbergungsgerät „RescYou“

Im Rahmen einer regulären internen Qualitätskontrolle hat Mammut festgestellt, dass einige Produkte der Chargen 12/12 & 03/13 des Spaltenbergungsgeräts „RescYou“ (Art. Nr. 2210-01160) die Funktionsanforderungen nicht erfüllen. Mammut ruft diese beiden Chargen nun zurück. Mehr direkt auf der Mamut-Website oder in diesem PDF (Quelle: Mammut.ch).

21.01.2014

Kosmetiksets von KTN Dr. Neuberger GmbH

Kosmetiksets des Herstellers KTN Dr. Neuberger GmbH werden jetzt auch in Deutschland wegen Chrom VI - Belastung zurückgerufen, nachdem sie durch eine slovakische Behörde bei RAPEX (Nr. 0067/14) gemeldet wurden. Den deutschsprachigen Rückruf finden Sie hier als PDF.

20.01.2014

Verschluckbare Kleinteile bei Baby Bluse von Primark

In der RAPEX-Meldung Nr. 0009 des Jahres 2014 wird durch spanische Behörden eine Baby-Bluse der Marke Primark (Artikelnummer 56585) wegen verschluckbarer Kleinteile zurückgerufen. Wie das CleanKids magazin in Erfahrung brachte, wurden im Zeitraum 07. Juli bis 30. August 2013 auch 1.690 Stück dieser Bluse in Deutschland verkauft.

20.01.2014

SIKU Spielzeugmodelle mit Akku

Die Sieper GmbH (SIKU) teilt mit, daß der Akku mit der Artikelnummer 6711 einen technischen Defekt aufweisen kann. Deshalb wird vorsorglich der genannte Akku sowie mehrere Modelle der Reihe SIKUCONTROL32, in der dieser Akku verwendet wird zurückgerufen. Weiter in diesem PDF oder auf der SIKU-Homepage.

17.01.2014

"Disney Princess Ocean Jewels" von Totum

In dem Schmuck-Set für Kinder "Disney Princess Ocean Jewels" wurde Naphthalin und Tuluol nachgewiesen. Diese Chemikalien sind gesundheitschädlich. Die Original-Meldung finden Sie in RAPEX 2-2014, Nr. 0046.

17.01.2014

Naturkautschuk Beißspielzeug "Rehkitz Lela" von Lässig

Die Lässig GmbH ruft das Beißspielzeug-Rehkitz LELA (Artikel Nr. LLELA001) zurück. In dem ca. 15 cm hohen und 8 cm langen Spielzeug wurden in N-Nitrosamine umsetzbare Stoffe entdeckt. Mehr in RAPEX, Nr. 0031.

17.01.2014

Herren Lederschuhe von Bugatti - Azofarbstoffe

Herren Lederschuhe der Marke Bugatti enthalten im Baumwollfutter extrem hohe Mengen eines Azofarbstoffes. Die exakte Bezeichnung des Schuhes T2107-1 100 / 386 finden Sie auf dem Stofflabel an der Innenseite der Zunge des Schuhes. Siehe hierzu auch RAPEX 2 - 2014 / Nr. 0012.

16.01.2014

FlammEx Gasmelder der Gutkes GmbH

Die Gutkes GmbH ruft Gasmelder FMG 3132 der Chargen C und D zurück. Es kann zu einem Kurzschluss kommen. Besitzer der betroffenen Geräte können diese gegen ein mängelfreies Nachfolgegerät (FMG 3637) eintauschen. Mehr hier.

13.01.2014

Medela B-Well-Sterilisatoren - Brand- und Stromschlagrisiko

Medela ruft B-Well-Sterilisatoren mit den Artikelnummern 008.0100 bis 008.0104, 008.0121 und 008.0287 zurück. An der Verbindungsstelle zwischen dem Stromkabel und dem Sterilisationsgerät kann sich möglicherweise Feuchtigkeit ansammeln. Es besteht Brandgefahr sowie ein Stromschlagrisiko. Mehr hier.

08.01.2014

Geschenkset "Pink Dragon" von TEDi

Das Geschenkset “Pink Dragon” (Artikelnummer: 66556001511000000300) wird durch den Discounter TEDi zurückgerufen. Produkttests wiesen eine signifikante Höchstmengenüberschreitung von zwei Konservierungsstoffen nach. Bei Höchstmengenüberschreitung dieser beiden Stoffe kann ein allergenes Potential nicht ausgeschlossen werden. Anbei die TEDi-Kundeninformation als. PDF.

03.01.2014

Intersport: Kickboards Crazy Creek und Firefly

Intersport Deutschland ruft die Kickboard CRAZY CREEK und FIREFLY zurück. Die silberne Schraube, welche die Lenkstange mit dem Lenkkopf am Board verbindet, kann brechen. Mehr in diesem PDF.

02.01.2014

Stahlräder für PKW / Reifen GO GmbH

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung von Stahlrädern der Typen RG 16445, RG 18245, RG 18425 und RG 19045, die vom 18.10. bis 30.10.2012 bundesweit an Händler verkauft wurden. Es wurde festgestellt, dass die Festigkeit dieser Stahlräder nicht ausreichend ist. Dies kann dazu führen, dass sich das Rad infolge eines Bruchs während der Fahrt vom Fahrzeug löst.
Als PDF zum Download sind angefügt:
Pressemitteilung 01/2014 des KBA
Rückrufmeldung der Reifen GO GmbH

02.01.2014

Cabrinha Kites ruft 2014 Hydra Series H2 Bindungen zurück

Cabrinha ruft Kitesurf-Bindungen des Typs 2014 Hydra Series H2 zurück. Vom Rückruf betroffen sind Besitzer aller 2014 H2 Bindungen (nur Standardgröße STANDARD 9-14 US / 41-49 EUROPE; KB4H2BDSL), die diese vor dem 30. Dezember 2013 gekauft haben. Anbei die englischsprachige Information des Herstellers.

Archiv:

Mehr zum Thema