Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz

Rückrufe, Produktwarnungen und Herstellerinformationen - 2011

* Bezüglich der Hyperlinks auf andere Webseiten in den Meldungen kann nicht garantiert werden, dass diese noch funktionieren, weil diese zum Zeitpunkt des Einstellens der Meldung (siehe jeweiliges Datum) angelegt worden sind.

30.12.2011

Feuerwerksbatterien "Solar" und "Solaris"

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung "BAM" warnt vor den Feuerwerksbatterien Solar und Solaris! Wegen der verbotenen, sofort abbrennenden Anzündschnüre muss mit direktem Durchzünden und sofortigem Start der Funktion gerechnet werden. Der nötige Schutzabstand von 8 m kann dann nicht mehr eingehalten werden. Hier die BAM-Warnung als PDF.

29.12.2011

Luftballons "Balloons CP PASTEL-FASHION"

Luftballons Typ "Pastel-Fashion" des spanischen Herstellers "Balloons CP" werden durch eine große Spielwaren-Kaufhauskette zurückgerufen. Die gemessenen Werte überschreiten die zusässige Höchstmenge für N-Nitrosamine. Weiter in Nr. 69-1522/11 der 52. RAPEX-Wochenmeldung.

28.12.2011

Kinderkleidung des Herstellers "Chilong"

Wegen Schnüren im Halsbereich besteht bei der Kinderkleidung
- Mädchen Kapuzenpulli - Typ / Artikel-Nr.: Chilong Style No L-DY-254
- Mädchen Kapuzenjacke - Typ / Artikel-Nr.: Chilong Style No L-DY-0151
die Möglichkeit der Strangulation. Weitere Informationen finden Sie in der 52. RAPEX-Meldung unter Nr. 39-1522 und 40-1523/11.

28.12.2011

Feuerwerk "Knock Out XXL"

Die 100-Schuss Feuerwerksrohrbatterie "Knock Out XXL" wird über RAPEX / 52. KW 2011 / Nr. 2-1485/11 zurückgerufen. Dieses Feuerwerk kann Hörschäden verursachen, außerdem besteht das Risiko von Verbrennungen. Knock Out XXL wurde über Internet-Shops vertrieben.

27.12.2011

Fahrrad-Vorbau PRO Atherton

Die Marke Pro hat ein potenzielles Sicherheitsproblem bei dem PRO Atherton Vorbau für Direktmontage festgestellt. Betroffen sind die Serien HH, HJ, HK, HL, IA, IC, ID, IE und IF. Allerdings nur, wenn diese mit 18 mm langen Lenker-Klemmschrauben ausgestattet sind. Für Serien mit 21mm-Schrauben gilt dieser Rückruf nicht. Genauere Informationen finden Sie in der Meldung von Velototal.de oder in unserem PDF hierzu. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über die Paul Lange & Co. OHG: tks@paul-lange.de / 0711 / 2588-440.

27.12.2011

Dynafit-Radical-Skibindungen: Technisches Upgrade

Dynafit stellt für Bindungen der RADICAL Serie ein technisches Upgrade bereit. Die notwendige technische Maßnahme betrifft den Stift, der den Hinterbacken gegen Linksrotation im Aufstiegsmodus fixiert. Diese technische Maßnahme hat keinerlei Sicherheitsrelevanz. Mehr im angefügten PDF-Dokument.

23.12.2011

Rollator Etac ONO, Fa. Etac

Die Firma Etac informiert ihre Kunden über einen Rückruf des Rollatormodells Etac ONO. Es besteht das Risiko eines Loslösens der Räder. Betroffen sind Rollatoren bis zur Seriennummer 2230. Weiter im ETAC-Rückruf (Quelle BfArM).

22.12.2011

CO-Melder Protector CO-100

Der CO-Gasmelder Modell CO100 wird von der Protector GmbH zurückgerufen. Der Kohlenmonoxid-Melder wird gegen das Nachfolgemodell ausgetauscht. Mehr dazu im Rückruf (PDF).

21.12.2011

Funksteckdosen-Set EL-COCO20 von Nedis

Die Nedis-GmbH ruft das Funktsteckdosenset EL-COCO20 zurück. Der genaue Grund des Rückrufes wird nicht angegeben. Weitere Informationen im angefügten Rückruf als PDF.

21.12.2011

Pentatech Kohlenmonoxid-Melder - CO20

Der Kohlenmonoxid-Melder "CO20" von Pentatech wird zurückgerufen, da unter Umständen der Alarm nicht auslöst. In diesem Fall besteht die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung (Rauchgasvergiftung). Siehe hierzu den angefügten PDF-Rückruf (Quelle: Pentatech.de).

19.12.2011

Croldi Handwaschpaste von ATU

Die Croldi Handwaschpaste wird für die Kette ATU (Auto Teile Unger) produziert. Die im Zeitraum Mai bis November 2011 produzierte Charge 19056 wird nun wegen mikrobiologischer Verunreinigung zurückgerufen. Weiteres im angefügten PDF (Quelle: lanuv.nrw.de).

16.12.2011

Gigaset tauscht Lithium-Ionen-Akkus in SL910-Reihe aus

Bei DECT-Telefonen der SL910-Reihe tauscht Gigaset die Lithium-Ionen-Akkus aus, weil sich die Speicherzellen in sehr seltenen Fällen überhitzen können. Betroffen sind die Akkus aus dem Herstellungszeitraum bis Kalenderwoche 38/2011; erkennbar an der Angabe "DATE: HY3811". Weitere Infos in der vollständigen Produktwarnung (Quelle: gigaset.com).

15.12.2011

Funksteckdosen Starterkit "goobay"

Das aus drei Funksteckdosen und einer Fernsteuerung bestehende Starterset "RCS-6G" der Marke "goobay" (vgl. Bild) wird zurückgerufen. Es besteht Lebensgefahr wegen möglichem Stromschlag! Mehr erfahren Sie in "european market surveillance system ICSMS".

14.12.2011

Villeroy & Boch: Suppen- und Soßenkellen aus Melamin- Serie "Flow"

Villeroy & Boch ruft wegen erhöhten Formaldehydwerten Suppen- und Soßenkellen der Flow-Serie aus Melamin zurück. Die Kellen wurden seit Mai 2006 verkauft. Weitere Infos im angefügten Rückruf-PDF.

13.12.2011

LED T5 Lichtleisten Daylight 0288 und 1180 von Wentronic

Bei LED T5 Lichtleisten "Daylight 0288" und "Dayxlight 1180" besteht Lebennsgefahr. An einer spannungsführenden Zuleitung löst sich die Isolierung, weiter wurde ene Abschlusskappe fehlerhaft oder gar nicht montiert. Um einen möglichen Stromschlag zu vermeiden, muß die Leuchte sofort durch Ziehen des Netzsteckers außer Betrieb gesetzt werden. Mehr hier.

13.12.2011

dm-Markt: Kinderpflegeserie Molkemichel

Die Kinderpflegeserie "Molkemichel" (Marke Alverde Naturkosmetik) wird von der Drogeriemarkt-Kette dm zurückgerufen. In einigen Produkten der Serie wurde eine erhöhte Keinanzahl Enterobacter gergoviae festegestellt worden. Hier zum dm-Rückruf als PDF.

12.12.2011

Notebook-Akkus von Packard Bell

Bei einigen Notebooks der Reihen EasyNote MX36, MX37, MX51 und MX52 wurden fehlerhafte Batterien eingesetzt. Unter Umständen kann es zur Überhitzung oder sogar Brandentwicklung kommen. Packard Bell hat deshalb ein Austauschprogramm für die betroffenen Akkus gestartet.

12.12.2011

Lauflernschuhe für Babys von Playshoes

In Babylauflernschuhen der Marke Playshoes (Artikel-Nr: 101751) aus rotem Leder wurde Chrom VI gefunden. Dieses ist krebserregend. Mehr zu diesem Rückruf unter RAPEX 49. KW 2011, Nr. 24-1380/11.

07.12.2011

NKD: Plüschspielzeug "Fliegende Tiere"

Die NKD-Vertriebs-GmbH informiert über einen Rückruf von Plüschtieren für Kinder. Beim Artikel "Fliegende Tiere", Art.-Nr. 1599684 besteht die Möglichkeit, daß sich verschluckbare Kleinteile lösen. Hier zur Rückruf-Meldung.

06.12.2011

Fackelöl von Farmlight

Öl für Gartenfackeln vom Hersteller "Farmlight" wird durch RAPEX Nr. 25-1351/11 zurückgerufen. Die Aufmachung der Flasche kann Kinder verleiten, daraus zu trinken; dies kann jedoch zu einer lebensgefährlichen Schädigung der Lunge führen.
Beachten Sie hierzu unseren Artikel "Gefahren durch Lampenöle".

05.12.2011

CO-Melder RM339 von Elro

Der bis Mitte 2011 verkaufte Kohlenmonixidmelder ELRO RM339 wird zurückgerufen. Es ein Ausfallrisiko bei der Erkennung von Kohlenmonoxid in kleineren Konzentrationen. Betroffene Endkunden können sich auch direkt an ELRO wenden und erhalten entweder den Kaufpreis erstattet oder einen neuen CO Melder RM335. Anbei das Rückrufplatkat sowie der Link zu RAPEX, 48. KW 2011, Nr. 20-1346/11.

02.12.2011

Schwarze Tattoofarbe "Makkuro Sumi Dark Gray Tone"

Schwarze Tätowierfarbe "Makkuro Sumi Dark Gray Tone black tattoo ink" wird wegen zu hoher PAK-Werte über RAPEX, 48. KW 2011, Nr. 22-1348/11 zurückgerufen.

02.12.2011

Kinderschaufel von Spielmaus (Vedes)

Die Kinderschaufel der Marke Spielmaus (Eigenmarke von Vedes) wird wegen zu hoher Blei- und Chrom-Gehalte in der roten Farbe über RAPEX (48. KW 2011, Nr. 21) zurückgerufen. Anbei die Stellungnahme von VEDES.

01.12.2011

Sicherheitsmangel an Kohlenmonoxidmelder von Heitronic

Bei dem Heitronic Kohlenmonoxidmelder (Artikelnr. 47221) wurden Fehlfunktionen bei verschiedenen Alarmbedingungen festgestellt. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass der akustische Alarm bei erhöhtem Kohlenmonoxidgehalt in Räumen nicht auslöst. Zur Originalmeldung als PDF.

29.11.2011

Schwarze Damen-Lederhandschuhe von Capelli

In einer Untersuchung des Magazins Öko-Test wurden in Damen Lederhandschuhen von Capelli (Art.-Nr. LC-43027) unter anderem Anilin festgestellt. Anilin ist ein starkes Blutgift. Hier der Rückruf als PDF.

28.11.2011

Segler-Artikel: Vorstagsbeschlag von Seldén

Der schwedische Hersteller Seldén Mast AB ruft Vorstagbeschläge mit der Art.-Nr. 517-914 zurück. Hier können Brüche in der Schweißnaht auf der Rückseite des Beschlages, also der zum Mast liegenden Seite auftreten. Mehr im angefügten PDF-Rückruf (Quelle: http://www.seldenmast.com/frameset.cfm?id=6826).

25.11.2011

Damen-Lederjacke von Snap Shot

Damen-Lederjacken der Marke "Snap Shot" müssen wegen zu hohem Chrom IV Gehaltes vom Markt genommen werden. Vom Rückruf betroffen sind Jacken in Lammleder in den Farben Cognac (Art.-Nr. 6938284) und grau (Art.-Nr. 6938283) mit blau-weiß gestreiften Futter. Mehr hierzu unter RAPEX 47. KW 2011, Nr. 26-1326/11.

21.11.2011

Nedis Notebooknetzteile und Vorverstärker

Nedis ruft zwei Notebooknetzteile sowie einen Vorverstärker für Plattenspieler zurück. Betroffen sind die beiden Notebooknetzteile P.SUP.NBT120-A und P.SUP.NBT150H1; aufgrund einer nicht näher beschriebenen Gefahrenquelle sind Stromschläge möglich. Weiter der Vorverstärker PRE AMP-220 (Beschriftung: Stereo Phono Pre-Amplifier).

21.11.2011

Türstopper-Glückszwerge von BABY1ONE

Der 25 cm lange Stofftier "Türstopper-Glückszwerge" wird vom Händler "BABY1ONE" zurückgerufen. Die Augen des Stofftieres können ausgerissen und von Kleinkindern verschluckt werden. Hier zum Rückruf als PDF; siehe auch RAPEX , 46. KW 2011, lfd. Nummer 37.

18.11.2011

Baby-Lederschuhe von Sterntaler

In Baby-Lederschuhen der Marke "Sterntaler" wurde im Leder 21,9 mg / kg Chrom (VI) festegestelllt. Chrom (VI) ist als sensibilisierend eingestuft und kann allergische Reaktionen auslösen. Betroffen sind die Artikel-Nr. 55725 udn 55050. Mehr unter den RAPEX-Nummern 22-1278/11 und 23-1279/11. Auf der Homepage der Sterntaler GmbH ist derzeit keine Meldung zum Rückruf auffindbar.

18.11.2011

Schwarze Tattoofarben

Meldung aus RAPEX, 46. KW 2011:
# 19-1275/11:
Die an Tattoo-Shops gelieferte Tätowierfarbe "Intenze True Black" wird vom Importeur zurückgerufen. Diese Farbe enthält PAK in einer Konzentration, die vom Bundesamt für Risikobewertung (BfR) als ernste Gefahr betrachtet wird.
# 21-1277/11:
Aus dem gleichen Grund wird auch die Farbe "Intenze Lining Black" desselben Herstellers (Intenze) zurückgerufen.
# 20-1276/11
Weiter wird die Farbe "Zuper Black tattoo ink" zurückgerufen, ebenfalls wegen PAK.

14.11.2011

Douglas "Venus Perfect Face Care"

Die Parfümerie Douglas ruft Kosmetik "Venus Perfect Face Care Bronze", 50 ml, Charge 103001 zurück. Gesundheitliche Gefahren können nicht ausgeschlossen werden. Vorsorglich werden weiterhin die beiden Produkte "Venus Perfect Face Care Gold", 50 ml und "Venus Perfect Face Care Beige", 50 ml zurückgenommen. Mehr in der Presseinformation der Fa. Douglas.

14.11.2011

Apple iPod nano (1. Generation)

Gut sechs Jahr nach Markteinführung hat sich Appledazu entschlossen, eine Rückrufaktion für den iPod nano der ersten Generation zu starten. Bei manchen Geräten die zwischen September 2005 und Dezember 2006 verkauft wurden, kann es zur Überhitzung kommen. Ob Ihr Gerät betroffen ist, erfahren Sie nach Eingabe der Seriennummer hier. Zur Herstellermeldung als PDF.

07.11.2011

Lidl: Trampolin mit Sicherheitsnetz

Das von Lidl vertriebene Trampolin mit Sicherheitsnetz der Marke Crivit Sports (Artikelnummer IAN 45902) wird zurückrgerufen, da das Sicherheitsnetz unter Umständen reißen kann. Mehr in der angefügten Meldung.

02.11.2011

IKEA: Pax Aurland Spiegeltür

Besitzer der PAX AURLAND Spiegeltüren des Lieferanten #12650 mit Datumsstempel 1039 – 1048 werden gebeten, sich umgehend beim Kundenservice des IKEA Einrichtungshauses zu melden. Der Spiegel kann sich von der Tür lösen, herunterfallen und dabei zuerbrechen.
Mehr zum Rückruf in der angefügten PDF-Meldung (Quelle: IKEA).

27.10.2011

Chariot-Fahrradanhänger:  Nachrüstset für Fahrradeichsel

Bei einigen Chariot-Kindertransportern kann die Deichsel aufgrund von Materialermüdung an der Druckknopf-Verbindung brüchig werden bzw. die Deichselaufnahme im Falle eines Überschlages brechen. Chariot bietet deshalb ein kostenloses Nachrüstset zur Selbstmontage an.
Betroffen sind:
- alle Chariot-Fahrradanhängersets, die zwischen Oktober 2002 und Oktober 2011 gekauft worden sind
-alle Weber Fahrrad-Sets, die zwischen Oktober 2002 und Oktober 2011 gekauft worden sind
-alle Chariot-Kindertransporter, die zwischen Dezember 2005 und Juli 2010 gekauft worden sind.
Mehr im angefügten PDF bzw. auf der Chariot-Homepage.

Nachtrag 25.11.2011:

Beachten Sie hierzu die Meldung der Stiftung Warentest vom 22.11.2011:
Zitat: "... Doch ist diese Sicherheit trügerisch. ..."

24.10.2011

Ernsting’s family: Baby Jungen Skihose "Topolino"

Bei Kontrollen der Topolino-Skihose wurde festgestellt, daß Grenzwerte gesundheitlich bedenklicher Inhaltsstoffe überschritten wurden. Betroffen sind dunkelblaue Skihosen des Labels „Topolino“ in den Größen 80-98, die seit dem 30. September 2011 für 16 Euro verkauft wurden . Zur Meldung hier.

21.10.2011

Tedi: Kinder-Schmuckset "Lainey"

Der Discounter Tedi ruft ein "Kinder Schmuckset Armband / Ring" der Marke Lainey zurück. Anbei die Tedi-Kundeninformation als PDF. Den Grund des Rückrufes teilt der Discounter nicht mit.

13.10.2011

Sony Bravia-LCD Fernseher

Sony warnt online, daß LCD-Fernseher des Modelles "Bravia" überhitzen können; mögliche Folge ist ein Brand im Fernehgerät und das Schmelzen der Abdeckung. Betroffen sind folgende Modellnummern der Baujahre 2007 und 2008 in Größe 40 Zoll:
KDL-40D3400, KDL-40D3500, KDL-40D3550, KDL-40D3660
KDL-40V3000, KDL-40W3000, KDL-40X3000, KDL-40X3500
Hier die Herstellermeldung als PDF: Teil 1 / Teil 2.

10.10.2011

Meyo Hobby(R): Karabinerhaken mit Ring

In den "Karabinerhaken mit Ring" der Firma Meyco (siehe Bild) wurde sowohl Nickel wie auch lösliches Blei festegestellt. Nickel ist ein durch Schweiß lösliches Allergen. Kinder könnten diese Karabiner beim Spielen in den Mund nehmen oder verschlucken, wobei sich Bleianteile vom Produkte lösen könnten. Siehe hierzu auch RAPEX 40. KW, Nr. 6-1028/11.

07.10.2011

Clear-N-Smooth Creme zur Hautbleichung

Die Kosmetik "Clear-N-Smooth - H Organic Brightener" / Barcode: 4093900053; Art.-Nr.: 072610 wird über die RAPEX, Nr. 5-1027/11 zurückgerufen. Das Produkt stellt ein chem. Gesundheitsrisiko dar.

06.10.2011

IKEA: BUSA Spielzelt

Bei diesem Kinder-Spielzelt kann das Stahldrahtgestänge bei Gebrauch zerbrechen. Durch die dabei entstehenden scharfkantigen Drahtenden besteht das Risiko von Schnitt- und Stichverletzungen. Hier - IKEA-Rückruf als PDF.

06.10.2011

Wand-Schnellheizgeräte von Stiebel Eltron, AEG und Zanker

Für Direktheizgeräte der o.g. Marken wurde eine Sicherheitswarnung herausgegeben: "Beim Zusammentreffen verschiedener Faktoren, insbesondere Dauerbetrieb bei extremen Umgebungseinflüssen wie Staub und Feuchtigkeit, kann es in Ausnahmefällen beim Betrieb der genannten Geräte zu einer Überhitzung und im äußersten Fall zu einem Gerätebrand kommen." Betroffen sind folgende Modelle:
- CBS 20 – Materialnummer: 074267 (STIEBEL ELTRON)
- CBS 20 S – Materialnummer: 185274 (STIEBEL ELTRON)
- VH 211 – Materialnummer: 187614 (AEG)
- VH 211 CH – Materialnummer: 187615 (AEG)
- SH 2002 – Materialnummer: 187616 (ZANKER)
Mehr hierzu auf den Websiten von Stiebel Eltron und AEG.

05.10.2011

Bugaboo-Bee Kinderwagen

Bei einigen "Bugaboo Bee" Kinderwagen kommt ein Schlackern der Vorderräder vor. Besitzern eines Bugaboo Bee, der im Zeitraum von Januar 2011 bis einschließlich September 2011 hergestellt wurde, wird eine kostenlose Servicelösung angeboten. Mehr dazu im angefügten PDF (Quelle:Bugaboo.com) oder auf der Bugaboo-Website.

04.10.2011

Spielzeug "Nachzieh-Ente" von Eichhorn

Durch das Abbrechen des Vorderrads von Nachziehenten der Marke Eichhorn können Kleinteile entstehen, bei denen die Gefahr des Verschluckens durch Kleinkinder nicht ausgeschlossen werden kann. Diese Nachziehtiere wurden mit Artikelnummer 2448 (Set); einzeln mit den Artikelnummern 2444 oder 2446 verkauft. Mehr im angefügten PDF.

30.09.2011

BLUE MOTION "Modische City-Aktivschuhe für Damen"

In den zurückgerufenen Damen-Schuhen wurde Chrom IV in Bereichen des Futterleders bestimmt. Chrom IV Verbindungen können allergische Krankheitserscheinungen hervorrufen. Bei RAPEX, 39. KW - Nr. 16-1001/11 der Originalrückruf. Bei Blue Motion handelt es sich um eine Eigenmarke von Aldi Süd.

30.09.2011

Damenbluse von G&L

Die Bluse "Women's blouse Fashion Young Look" der Marke G&L wird ebenfalls in der 39. RAPEX-Meldung zurückgerufen (Nr. 8-0993/11). Auch hier besteht Gesundheitsgefahr durch Azofarbstoffe in hoher Konzentration.

30.09.2011

Damen-Top von Forever

Ein Damen-Top der Marke "Forever" wird wegen verbotener Azofarbstoffe zurückgerufen. Diese können Krebs verursachen. Mehr unter RAPEX , 39. Wochenmeldung - hier Nr. 9-0994/11.

23.09.2011

IKEA: Spiegelglas Schiebetür ELGÅ FENSTAD

Bei dem ELGÅ Kleiderschrank mit FENSTAD Schiebetüren aus Spiegelglas des Lieferanten #12650 und Datumsstempel 1010 – 1048 könnte sich der Spiegel ablösen und herunterfallen. Mehr zum Umtausch der Schiebetüren im angefügten PDF (Quelle: Ikea).

22.09.2011

Elektrofahrräder von Victoria

Stiftung Warentest teilt mit , daß Elektrofahrräder der Marke "Vicotria" - Modelle "Kassel" und "Rendsberg" zurückgerufen werden. Bei diesen können die Akkus beim Aufladen überhitzen, es besteht Brandgefahr. Betroffen sind die bis 30. September 2010 ausgelieferten grauen Akkupacks mit 700 mA/h - Ladevolumen von Ansmann.

21.09.2011

Yangden Solar: 40mm Rahmen eines Solarmoduls

Bei Solarmodulen des Typs XTP 200 - 34 aus dem Produktionszeitraum Januar / Februar 2011 wurden zum Teil 40mm-Rahmen verbaut, die nicht den Anforderungen entsprechen. Mehr in der angefügten PDF-Meldung (Quelle: Yangden Solar).

21.09.2011

Friseur-Spielzeug "Funky Things Styling Head Playset"

Das zurückgerufen Spielzeug des Herstellers "Funky Things" enthält eine Puppenbüste. Der Kopf mit langen rotblonden Haaren, dazu Friseurzubehör (Art.-Nr. 703096). Im Produkt wurde ein zu hoher Gehalt des Weichmachers DEHP nachgewiesen. Siehe hierzu auch RAPEX Nr. 5-0925/11.

20.09.2011

Puppen-und Spielzeug Badeset “Baby mit Badewanne”

Das Spielzeugset “Baby & Bathtub” / Art.-Nr. 301/3469 wird durch den deutschen Importeur KIG zurückgerufen. Diese gelbe Plastikbadewanne mit Baby-Puppe enthält eine zu hohe Konzentration an Weichmachern. Siehe hierzu auch RAPEX 37. KW 2011 Nr. 3-0923/11.

19.09.2011

SKYLOTEC Klettersteigset SKYRIDER

Alle Skylotec Klettersteigsets Skyrider der ersten Generation werden zur Überprüfung zurückgerufen. An den Geräten wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt; im schlimmsten Fall kann es zu einer Blockade des Gerätes kommen. Mehr in der angefügten Hersteller-Meldung.

16.09.2011

Nachziehtier "Schnecke" von Eichhorn

Simba Toys ruft das Nachziehtier "Schnecke" der Marke Eichhorn zurück (Artikel Nummer: 2440 / EAN 4003046024401). Unter Umständen können Kleinteile abbrechen, diese könnten Kleinkinder verschlucken. Dieses Spielzeug wurde für Kinder ab ca. einem Jahr verkauft. Anbei ein Screenshot des Original-Rückrufes.

15.09.2011

Aufblasbare Rettungswesten von CM Hammar

Sicherheitshinweis für aufblasbare Rettungsweste mit hydrostatischem Auslöser - Herstelldatum vor 2006. Möglicherweise kann der Dichtungsring wegen Materialermüdung beschädigt sein. Weiter bei der BAuA.

14.09.2011

Fahrräder von Specialized: Vita and Sirrus

Specialized hat an bestimmten Sirrus und Vita Modellen aus dem Modeljahr 2011 Mängel an den Karbongabeln festgestellt. Bei extrem hohen Belastungen kann sich die Bremsaufnahme lösen und in die Speichen geraten. Die betroffenen Räder dürfen bis zum Austausch der Gabeln nicht mehr benutzt werden! Infos zur Umtauschaktion hier.

14.09.2011

Tätowierfarbe von Tribal Black

Krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) wurden in Tätowierfarbe von Tribal Black gefunden. PAK sollen nach Auffassung des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) nicht in Tätowiermitteln enthalten sein. Mehr zu diesem Rückruf in der 36. RAPEX-Meldung, Nr. 11-0903/11.

13.09.2011

Kinderfahrräder der Marken B'Twin und Mexller

Aktuell werden zwei verschiedene Kinderfahrräder zurückgerufen.
- B'Twin Racing Boy 3 - Art-Nr. 1331627 (siehe Bild)
Die Lenkung des Rades kann blockieren; die Folge können schwere Unfälle sein. Betroffen sind ausschließlich Räder, die zwischen 01. Februar und 17. Mai 2011 gekauft wurden. Der Vertrieb erfolgte über die Kette Decathlon.
- Mexller BMX - 16 Kinderrad
Bei diesem Rad wurde in den Lenkergriffen Benzo(a)pyren und PAK nachgewiesen. Benzo(a)pyren ist erbgutverändernd und krebserregend. Mehr in der 36. Rapex-Meldung unter 12-0904/11.

12.09.2011

Meyko Hobby Ohrstecker

Wegen eines zu hohen Nickelgehaltes werden Ohrstecker der Marke Meyko zurückgerufen. Diese wurden mit der Art.-Nr. 61432 in einem 12-er Set verkauft (siehe Bild). Nickel kann eine Kontaktallergie auslösen; diese ist nicht heilbar.

09.09.2011

Verschiedene Mädchen-Bikinis und Bedeanzüge

Mit der 36. REPEX-Wochenmeldung werden mehrere Badeanzüge / Bikinis für Mädchen zurückgerufen. Aufgrund von Schnüren im Hals- und Taillienbereich besteht Strangulationsgefahr. Betroffen sind:
- RAPEX Nr. 3-0895/11: Badeanzug Barbie - Marke: Setino, Art.-Nr. 952-330
- RAPEX Nr. 4-0896/11: Badeanzug Barbie - Marke: Setino, Art.-Nr. 951-860
- RAPEX Nr. 5-0897/11: Badeanzug Barbie - Marke: Setino, Art.-Nr. 951-861
- RAPEX Nr. 6-0898/11: Mädchen Bikini - Marke: Echt Girls, Art.: Style TO22
Bei den genannten Setino-Produkten handelt es sich möglicherweise um eine Fälschung.

08.09.2011

KiK: Pumprakete mit Schaumstoffpfeilen

Der nächste Rückruf beim Discouter KiK: 
Das Kinderspielzeug "Pumprakete mit Schaumstoffpfeilen" / Artikelnummer 9924600 / WGR 912 wird wegen seines hohen Benzol-Gehaltes zurückgerufen. Verkauft wurde die Pumprakete in Deutschland für 1,99 €; in Österreich für 2,19 €. Benzol ist krebserregend und erbgutverändernd. Der in diesem Spielzeug festgestellte Benzol-Gehalt überschreitet die nach REACH-Verordnung in Spielwaren maximal zulässige Menge um ein Vielfaches. Hier ein Bild des zurückgerufenen Artikels.

05.09.2011

Neigungsadapter für BRITAX RÖMER Kindersitze ISOFIX und Belted Base

Eventuell können Kindersitze im Auto zu steil angebracht sein, wodurch der Kopf des Kindes nach vorne fällt. Die Firma Britax Römer rüstet deshalb die Modelle Belted Base und Isofix kostenlos mit einen Neigungsadapter nach. Details zur Aktion finden Sie im angefügten PDF-Dokument.

31.08.2011

Amazonas-Online: Babyfeder Woopy zum Aufhängen von Babywiegen

Die Gräfelfinger Amazonas GmbH informiert darüber, daß vier Stück der Spezialfeder Woopy (AZ-3045100) gebrochen sind. Diese Feder wird zum Aufhängen von Babywiegen oder Babyhängematten benutzt. Federn, die vor November 2010 erworben wurden, sind nicht vom Rückruf betroffen; mehr in der Rückrufmitteilung von Amazonas.

29.08.2011

Ernsting’s Family: Kinder Gummistiefel Motiv Dino in schwarz und nachtblau

Wie das Eltern-Online-Magazin www.cleankids.de berichtet hat Ernsting’s Family Kinder Gummistiefel sofort aus dem Handel genommen, nachdem bei zusätzlichen Kontrollen gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe in den Stiefeln festgestellt wurden. Hier noch die Meldung des Ernsting's Family Team.

26.08.2011

Netto Supermarkt: Mädchen-Rock Rückruf wegen Azofarbstoffen

Vom NETTO-Markt wird der Marine Girl Rock (Mädchenrock), aus der Werbewoche 25/2011 zurückgerufen. Nach Informationen des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern wurden in dem Rock krebserregende Azofarbstoffe nachgewiesen. Im beigefügten PDF weitere Informationen zum Artikel.

25.08.2011

Air Wick Duftspray „Energising Citrus“

Reckitt Benckiser ruft als freiwillige Maßnahme die am 5. April 2011 zwischen 15:00 und 17:30 Uhr produzierte Produktcharge des Air Wick Duftsprays 100% natürliches Treibmittel „Energising Citrus“ zurück. Beachten Sie hierzu die angefügte Presseinformation zu diesem Rückruf.

24.08.2011

Textil-Diskont KiK: Azofarbstoffe im Kinderwäscheset "Spiderman"

Das Kinderunterwächeset "Spiderman" wird wegen in der EU verbotener Aofarbstoffe durch den Discounter KiK zurückgerufen. Azofarbstoffe gelten als krebserzeugend, erbgutverändernd und möglicherweise fruchtschädigend. Die durch KiK im Internet veröffentlichte Mitteilung ist hier als PDF angefügt.

23.08.2011

Kinderarmbanduhr von s.Oliver

Die Kinderarmbanduhr mit der Artikelnummer SO-1970-LQ von s.Oliver wurde vom Markt genommen. Dies ist auf eine Untersuchung des Magazins Öko-Test zurückzuführen, in der Mängel festgestellt wurden. Lesen Sie auch die Meldung von s.Oliver im Anhang.

17.08.2011

Telekom: Router-Netzgerät SNG7-acc für Speedport W 700V

Bei dem Netzteil "SNG 7-acc" der Firma Leader Electronics Inc. für den WLAN-Router Speedport W 700V liegen u. U. stromführende Teile frei; es kann zu einem Stromschlag kommen. Betroffene Netzteile werden kostenlos durch einwandfreie Geräte ersetzt. Hier zur Meldung der Telekom (Quelle: telekom.com).

16.08.2011

ABS-Lawinenairbag; hier Stahlpatronen für TwinBag

Durch die ABS-Peter Aschauer GmbH werden Stahlpatronen mit Fülldatum zwsichen 01.09.2008 und 15.04.2011 für den ABS TwinBag zurückgerufen. Details zum Rückruf finden Sie in der als PDF angefügten Herstellermeldung.

12.08.2011

Stangulationsgefahr - Kinderkleidung von Disney und GoKids

Bei verschiedenen Kleidungsstücken für Kinder besteht Strangulationsgefahr durch Kordeln und Bänder im Halsbereich; diese sollten umgehend entfernt werden!
Betroffen sind folgende Prdukte der Marke "Disney":
- Pullover, Barcode: 2000004866051, Art. 6912 Minnie Felpa Bba TG.4 258 232 11P
- Jacke, Barcode: 2000004866082, Art. 6692 Minnie Cardi R.ZZA 8-14P TG.8 581 234 11P 3581
Weiter betroffen sind diese Produkte der Marke "GoKids":
- Hose, Barcode: 2000004573829, WA-430K 45Grey Pant Bbo 3-7P 419 192 11P 3419, Article No 11/WA 430/S
-Kapuzenpullover, Barcode: 2000004579210, WA-537 K 223 DK BLU S Felp Rzo 8-14 P 591 190 11 P 3591, Article No 11/WA 537/S.
Die Originalmeldungen finden Sie in RAPEX, 32. KW 2011 unter den beiden Nummern 25 - 0784/11 sowie 26 - 0785/11.

12.08.2011

Gesundheitsschädliches Toluol in Textilkleber von AGT

Ebenfalls in der 32. RAPEX-Wochenmeldung 2011 wird unter 24 - 0783//11 wird wegen gesundheitsschädlichem Tuluol der Textilkleber von AGT zurückgerufen. Toluol ist fortpflanzungsgefährdend sowie fruchtschädigend, schädigt die Nerven sowie verschiedene Organe! Vertrieben wurde das Produkt der Markte AGT in einer weissen Flasche mit blauem Etikett in blau-weißer Verpackung unter Art. No NC5278 .

12.08.2011

Toluol: Sprühfarbe “Hobby Time – Universal-Silberlack”

Die Sprühfarbe “Hobby Time – Universal-Silberlack” / Art. Number: 6.3011.043 / Barcode: 7610877262161 setzt beim Sprühen gesundheitsschädliches Toloul frei und soll deshalb nicht mehr verwendet werden. Mehr dazu unter RAPEX 32. Wochenmeldungung / Nr. 23 0782/11.

03.08.2011

Kühl-Gefrier-Kombis von BEKO und Blomberg

Bei Kühlgeräten der zwischen Dezember 2005 und April 2006 hergestellten Modelle "Beko CHE 30000 S" und "Blomberg KGM 1650 X" kann es durch Ausfall des Defrost-Timers zur Überhitzung kommen. Deshalb muß am Gerät eine kostenlose, ca. 20 Minuten dauernde Nachbesserung vorgenommen werden. Weitere Details erfahren Sie in der Meldung der Fa. Beko.

03.08.2011

Macheten: Walther MACHTAC 1 und MACHTAC 2

Umarex Sportwaffen hat anlässlich einer einzelnen Reklamation erfahren, dass sich die Klinge einer Machete aus ihrem Griff gelöst hat. Umarex führt deshalb eine Austauschaktion durch. Betroffen sind die MACHTAC 1 und MACHTAC 2 mit Gummigriff, die ab dem 14.03.2011 ausgeliefert wurden. Erkennen können Sie die Macheten an dem schwarz hinterlegten „Walther ®“ Logo, das in den Griff eingelassen wurde. Mehr im angefügten PDF bzw. auf der Recall-website.

01.08.2011

Kinderkleidung von "name it"

Durch eine dänische Überwachungsbehörde werden verschiedene Artikel für Kinder zurückgerufen, die über den Onlineshop name it auch in Deutschland erhältlich waren. Detailierte deutschsprachige Informationen zu den betreffenden Rückrufen finden Sie unter folgenden Links:
- Kinderjacken
- Mädchen Tunika
- Schnullerband
Unter RAPEX, 30. KW finden Sie die englische Meldung der beteiligten Behörde.

29.07.2011

NKD: Baby-Jungen-Schlafanzug, 2-teilig

Seit heute ruft NKD einen hellblau-weißen bzw. bellblau-navy farbigen zweiteiligen Schlafanzug für Babys zurück. Dieser wurde seit 04. April für je 7,99 € verkauft. Der NKD-Markt zeigte sich sehr verbraucherfreundlich und hat das angefüte PDF-Dokument zur Verfügung gestellt, dem Sie weitere Informationen entnehmen können.
Die aktuell im Handel befindlichen Baby-Schlafanzüge sind vom Rückruf nicht betroffen, da hier die Gefahrenquelle entfernt wurde.

29.07.2011

Mächen-Kleidung - RAPEX, 30. KW 2011

In der 30. Wochenmeldung des Europäischen Schnellwarnsystmes RAPEX werden folgende Produkte zurückgerufen:
- RAPEX Nr. 26-0718/11:
Mädchen Bikini - "Meijes Bikini/Mädchen Bikini/Bikini Enfant"
Modell: 2504634
EAN/GTIN: 8717729391501
- RAPEX Nr. 27-0719/11:
Mächen Kleid - "Girl's dress"
Marke: "New Basic"
Modelll: 24981501
EAN/GTIN: 8717362572619
Bei beiden Kleidungsstücken droht Strangulationsgefahr!
Die Produkte wurden zum Preis von 1,99 bzw. 2,49 € in Deutschland verkauft.

29.07.2011

iMac - Austausch von 1 TB-Seagate-Festplatten

Bei 1 TB-Festplatten von Seagate, die in 21,5-Zoll- und 27-Zoll-iMac-Systemen verwendet werden, kann es unter bestimmten Bedingungen zu Ausfällen kommen. Verkauft wurden die Systeme wurden Mai 2011 und Juli 2011. Apple tauscht die betroffenen Festplatten bis 23.07.12 kostenlos aus; mehr dazu auf der Online-Service-Seite.

26.07.2011

SEAC Taucher-Jackets - Inflator SCS mit Kunststoffknöpfen

Seac hat einen potentiellen Defekt bei den Kunststoffknöpfen der SCS-Inflatoren gefunden, der eine Fehlfunktion des Inflators zur Folge haben kann. Diese Jacketmodelle sind davon betroffen: Pro-Tech SWS, Resort, Resort SWS, Ninfa, Mito BWS, Muse BWS, Airone. Allerdings nur, wenn der Inflator kein weißes Siegel aufweist. Jacken mit weißem Siegel oder Metallknöpfen sind nicht betroffen. Mehr zur Austauschaktion im angefügten PDF.

26.07.2011

Salewa HOT G2 BENT Karabiner

Karabiner Hot G2 Bent mit der Artikelnummer 1557, Farbe: 0999/ rot aus den Produktionsserien 02 11 und 03 11 werden von Salewa zurückgenommen und ersetzt. Als PDF finden Sie nachfolgend die Rückrufmeldung sowie FAQ's zum Karabinerrückruf (Quelle: Salewa).

20.07.2011

Nikon Coolpix L23

Die Nikon-Digitalkamera Coolpix 23 kann so heiß werden, daß sich das Kamera-Gehäuse verformt. Entfernen Sie deshalb die Akkus aus der Kamera und verzichten Sie auf die Nutzung des Netzadapters.
Weiterführende Informationen zu den betroffenen Kameras und zur Reparaturaktion finden sie in der angefügten Meldung der Nikon GmbH.

15.07.2011

Kompressoren von "Regen-Tec"

Ebenfalls über RAPEX (Nr. 28 - 0657/11) werden verschiedene Kompressoren der chninesischen Marke "Regen-Tec" zurückgerufen. Aufgrund fehlerhafter Schweißnähte können diese explodieren!
Betroffen sind die Modelle:
- Airprofi 1.8
- Airprofi 2
- Profi-Airtec 128-8-1.1
- Profi-Airtec 210-8-1.8
- Profi-Airtec 380-8-2.5
Beachten Sie hierzu die Pressemitteilung des thüringschen TLAtV!

15.07.2011

Spielzeugauto “Shadow Breaker” des Herstellers Qunxing

Die abnehmbaren Reifen des rot-schwarz-silbernen Spielzeugautos von "Quinxing" enthalten gesundheitsschädliche Phthalate. Zu erkennen ist das Plastik-Auto an der GTIN (früher EAN) Nummer 6928928022291 sowie der Artikel-Nr. QX8337. Mehr in der 28. RAPEX-Meldung unter Nr. 8 - 0637/11.

14.07.2011

Rückruf von Löschspray bzw. Löschschaum

Die Firma Hago Chemotechnik GmbH und Co. KG ruft folgende Produkte zurück:
- „GEV Prevento Löschprofi Löschspray FLS 3484“,
Chargen (Aufdruck auf dem Dosenboden): 25.10.2014, 26.10.2014 und 27.10.2014
- „Prevento® FireEx 600®“,
Charge (Aufdruck auf dem Dosenboden): 19.01.2015.
Weitere Hinweise zum richtigen Entleeren der Dosen und zur Rückgabe finden Sie hier.

12.07.2011

Dr.Best® Wechselköpfe für elektrische Zahnbürsten

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare ruft vorsorglich und freiwillig alle Dr.BEST® Wechselköpfe für elektrische Zahnbürsten zurück. Unter extremen Putzbedingungen könnte sich die Borstenplatte der Wechselköpfe lösen und bei Verschlucken zu einer Beeinträchtigung der Gesundheit führen.
Weiterführende Infos finden Sie im angefügten PDF-Dokument (Quelle: Screenshot der Dr. Best - Website vom 13.07.2011).

06.07.2011

Kinderhochstuhl "Mobiseat"

Der Kinderhochstuhl "Mobiseat" des Herstellers "Totseat Limited", EAN-Nr. 5060099550072 wird zurückgenommen, da die Kippsicherheit nicht gewähleistet ist. Beim Umkippen des Hochstuhles drohen dem betroffenem Kleinkind schwere Verletzungen, insbesondere im Kopfbereich. Mehr hierzu in der 26. RAPEX-Wochenmelung unter Nr. 13-0600/11.

28.06.2011

Candy - Gaskochfelder PV 750 SN und PV 640 SN

Die Candy Hoover GmbH teilt mit, daß bei Gaskochfeldern PV 750 SN und PV 640 SN, die im Zeitraum 1. April 2010 bis 30. September 2010 hergestellt wurden, eine Undichtigkeit der Gashähne auftreten kann. Dies kann im Extremfall zu einer Explosion führen. Hier der Sicherheitshinweis des Herstellers als PDF. Ob ihr Gaskochfeld betroffen ist, können Sie auf dieser Internetseite überprüfen.

27.06.2011

Braun Satin Hair 3 Warmluft-Lockenbürste

Die Braun GmbH ruft eine bestimmte Produktionscharge der "Satin Hair 3 Warmluft-Lockenbürste" zurück, die betroffene Charge kann über den am Handgriff angebrachten Code "021" identifiziert werden. Details zum Rückruf finden Sie in der angefügten Pressemitteiltung der Fa. Braun; weitere Informationen zum Produkt können Sie der ICSMS-Meldung vom 13. Mai entnehmen.

27.06.2011

Mikrofonmischer beyerdynamic MIX 10 NG 2

Über die Website der BAuA wird mitgeteilt, daß die Firma beyerdynamic GmbH & Co. KG ca. 200 Mikrofonmischer beyerdynamic MIX 10 NG 2, Art.-Nr. 721077 Charge PO#294605 Serial Number A1012551A - A1012750A zurückruft. Im Inneren des Gehäuses könnte sich im Netzteil ein Kabel lösen und Kontakt zum Gehäuse erhalten, wodurch ein elektrischer Schlag beim Berühren des Gehäuses ausgelöst werden kann.

24.06.2011

Philips - verschiedene Reisehaartrockner

Fünf verschiedene Haartrockner-Modelle sind betroffen. In sehr seltenen Fällen können diese Reisehandhaartrockner in ausgeschaltetem Zustand überhitzen, wenn das Netzkabel in der Steckdose steckt. Dies kann möglicherweise zu einem Brand führen. Nach Benutzung muß das Gerät deshalb vom Stromnetz getrennt werden. Überprüfen Sie anhand des beigefügten PDF, ob Ihr Gerät betroffen ist. Falls ja, registrieren Sie sich auf der Philips-Rückrufseite, um Ihren Haartrockner ersetzen zu lassen.

17.06.2011

idee+spiel: Spielzeug-Lkw "Lustiger Schwungrad Lkw"

Die Firma idee+spiel ruft die Spielzeug-Lkws "Lustiger Schwungrad Lkw" (Produktnummern auf dem Fahrzeug: 9008-A, 9008-B, 9008-C, 9008-D; auf der Verpackung: 340-249) zurück, weil sich die Räder der Hinterachse schon bei geringen Kräften lösen lassen. Sie können leicht abgezogen und verschluckt werden, z. B. wenn ein Kind das Spielzeug in den Mund nimmt. Weiter bei BAuA.de.

17.06.2011

Timbertech KS 58 Kettensäge

Bei der Timbertech KS 58 Kettensäge besteht die Möglichkeit, daß die Kettenbremse beim Kick-Back nicht auslöst. Beim anschließenden Schlagen der Säge gegen Oberkörper oder Kopf kann dies schwere Schnittverletzungen auslösen. Beachten Sie hierzu die Warnung des Importeurs.

17.06.2011

Caro light LIGHTENING BEAUTY CREAM

Bei der "Caro light" Hautaufhellungscreme, hergestellt in der Demokratischen Republik Kongo und in Deutschland in ca. 8 cm hohen orange-bunten Plastik-Tiegeln a je 120 ml im Handel vertrieben, wird der Verkauf gestoppt. Grund hierfür ist der hohe Gehalt an Hydrochinon, der bei der zu erwartenden regelmäßigen Anwendung das Krebsrisiko deutlich erhöht. Bilder des Produktes finden Sie unter RAPEX 24. KW, Nr. 2-0540/11.

16.06.2011

Velux Dachfenster der Produktionsjahre 1997 bis 2003

Bei einem bestimmten Typ kleinformatiger Glasscheiben von Velux, die zwischen 1997 und 2003 hergestellt wurden, wurde ein geringfügig vermehrtes Auftreten von spontanem Glasbruch festgestellt. Betroffen sind nur Fenster, die 39 cm oder schmaler sind. Das Herstellungsjahr finden Sie im Scheibencode der Fenster. Die vollständige Herstellermeldung finden Sie im angefügten PDF; auf der Velux-Rückrufseite können Sie ein Video zum Scheibencode ansehen.

14.06.2011

Elektrische Schuhtrockner von WEIWEI

Bei der Benutzung elektrisch betriebener Schuhtrockner der Marke WEIWEI droht das Risiko eines elektrischen Schlages. Die Verpackung der betroffenen Produkte ist folgendermaßen beschriftet: "Shoes Drier / WW-768" sowie der Barcode-Kennzeichung 6941757104549. Weitere Informationen finden Sie in der 23. RAPEX-Wochenmeldung unter Nr. 5-0526/11.

06.06.2011

Babyschuhe von MaxiMo(R)

Krebserregendes Chrom IV findet sich in der Einlegesohle der MaxiMo(R) Babyschuhe "pink leather slip-ons". Hierbei handelt es sich um rosa Kleinkinderschuhe aus Leder mit weißem Futter und grauer Einlegesohle. Der Barcode der betroffenen Schuhe ist 2000534098809. Chrom IV kann Hauterkrankungen hervorrufen. Mehr unter RAPEX Nr. 27-0510/11.

01.06.2011

HP ruft weitere 162.000 Laptop-Akkus zurück - Brandgefahr

Akkuzellen, die in 162.000 Notebooks der Serien Pavilion und Compaq verbaut wurden, werden dieses Jahr durch Hewlett Packard (HP) zurückgerufen. Betroffen sind in Laptops mit einem Verkaufszeitraum zwischen Juli 2007 und Mai 2008. Die Akkus können überhitzen, auseinanderbrechen und Feuer fangen. Hier finden Sie Details zum HP Ersatzprogramm für Notebook-Akkus.

31.05.2011

Verschiedene Feuerlöscher

Auf der Homepage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wird darüber informiert, daß die Fa. TOTAL Feuerschutz GmbH verschiedene Feuerlöscher zurückruft. Weiter bei BAuA.

30.05.2011

Laser der Fa. Sutter / Jagd und Sportschießen

Verschiedene Laser werden von der Sutter GmbH in St. Wendel zurückgerufen. Die betroffenen Laser fallen unter die Klassen 3B bzw. 3R; diese dürfen in Deutschland nicht an Privatpersonen abgegeben werden. Bei Kontakt des Laserstrahls mit dem Auge drohen schwere Augenschäden. Den Rückruf finden Sie hier als PDF. Weitere Informationen zum Umgang mit Lasern, dem Gefährdungspotential und der Einstufung in die verschiedenen Klassen finden Sie in dem VIS-Fachartkel über Laserpointer.

30.05.2011

TÜV SÜD warnt vor Zurrgurt mit gefälschtem Prüfzeichen

Der TÜV SÜD warnt vor einem gefährlichen Zurrgurt des chinesischen Herstellers Zhejiang Jiande Chunlei Electrical Hardware Co., der unter der Marke GO/ON vertrieben wird. Aufgrund einer mangelhaften Schnalle rutscht der Gurt durch den Klemmverschluss. Lesen Sie mehr in der Meldung des Tüv Süd.

30.05.2011

Mothercare Pre Walker Schuhe

Mothercare ruft Baby-Sandalen zurück, da sich Kleinteile lösen und unter Umständen vom Baby verschluckt werden könnten. Siehe hierzu die Meldung bei cleankids.de.

27.05.2011

Deichmann Damenschuhe “Bonne forme”

Bei Damenschuhen "Bonne forme" von Deichmann mit dem Barcode: 112448610102 findet sich Chrom IV in der Einlegesohle. Der Verkauf wurde gestoppt. Mehr in der 21. RAPEX-Wochenmeldung 2011 unter Nr. 6-0452/11.

27.05.2011

"Nelly Kid's" Bio-Pantoletten

Kindersandalen der Marke "Nelly Kid's" wurden über Sonderpostenmärkte verkauft. Auf dem Preisaufkleber war die Artikelnr. 143374 aufgedruckt; die Sandalen haben schwarzes Oberleder, eine beigefarbene Innensohle aus Kork-Nachahmung. Wegen Chrom IV in der Sohle werden diese zurückgerufen; Chrom IV - Verbindungen werden als krebserregend eingestuft. Mehr unter RAPEX 25-0472/11.

25.05.2011

Schweizer: MULTILIGHT LED Standleuchte

Die A. SCHWEIZER GmbH ruft Leuchten der Serie MULTILIGHT LED Stand zurück. Aufgrund fehlerhaften Materials kann der Schalter bei einigen Lampen brechen. Es ist möglich, daß durch die hierdurch ausgelöste Stromzufuhr der verchromte Lampenkopf Stom führt. Geben Sie deshalb die Lampen folgender Chargen beim Händler zurück:
Artikel-Nr.: 937283 - MULTILIGHT LED Standleuchte 2700 K
Artikel-Nr.: 937483 - MULTILIGHT LED Standleuchte 4500 K
Artikel-Nr.: 937683 - MULTILIGHT LED Standleuchte 6500 K
Mehr dazu im angefügten PDF-Screenshot.

24.05.2011

Schwarzer Herrenhut "Trilby Hat"

Wegen einer hohen Benidizin-Konzentration wird ein schwarzer Herrenhut mit Krempe und Hutband zurückgerufen. Benidizin ist ein krebserzeugender Azofarbstoff. Der "Trilby Hat" ist mit der Chargennummer 7913560300 gekennzeichnet. Veröffentlicht durch 20. RAPEX-Wochenmeldung Nr. 4-0436/11.

23.05.2011

PETZL: SCORPIO Verbindungsmittel für Klettersteige / Falldämpfer ABSORBICA

Aufgrund eines Unfalles auf einem Klettersteig ruft PETZL verschiedene Produkte zurück: Bertroffen sind:
- SCORPIO - Verbindungsmittel für Klettersteige
- ABSORBICA - Falldämpfer mit oder ohne Verbindungsmittel
beide jeweils bis einschl. der Seriennummer 11137****.
Die anbei als PDF angfügte Meldung vom 19.05.2011 ersetzt und erweitert den ursprünglichen Rückruf vom 13.05.2011, in dieser finden Sie aktuelle Informationen. Außerdem sehen Sie auch unter Petzl.de Informationen zum Rückruf.

20.05.2011

"Bambini Perlen Fahrzeuge" von HABA

Holzautos "Bambini Perlen Fahrzeuge" (Artikel# 1974) der Firma Haba werden vom Markt zurückgenommen. Mitgeliefert wurde eine kleine Kunststofftasche, die zur Aufbewahrung gedacht ist; diese enthält 21,8% DEHP. DEHP wird als fruchtbarkeitsschädigend angesehen und ist gemäß REACH-Verordnung in Spielwaren nicht erlaubt. Betroffen sind nur Verpackungstaschen, die keine Produktionsnummer tragen (siehe Bild). Bild 1 - Produkt,Bild 2 - betroffene Tasche. Der RAPEX-Rückruf ist zu finder unter 20. KW 11, Nr. 2-0434/11.

20.05.2011

NKD: Damen Jeans mit Gürtel

Der Discounter NKD veröffetnlicht den Rückruf einer Damen Jeans mit Gürtel (Art.-Nr. 1579035). Diese wurde in der Zeit vom 30. August 2010 bis 18. Mai 2011 verkauft. Die Jeans enthält Azo-Farbstoffe, diese gelten als krebserregend, erbgutverändernd und möglicherweise fruchtbarkeitsschädigend. Mehr im PDF der Fa. NKD Vertriebs GmbH.

18.05.2011

Uvex Skihelm funride

Uvex hat festgestellt, dass einige Skihelme des Modells funride einen Herstellungsfehler aufweisen. Dieser kann bewirken, dass der Stoßdämpfungswiderstand und die Durchdringungsfestigkeit in einigen konstruktionsbedingt kritischen Bereichen des Helmes (Belüftungsöffnungen, Nieten, Kunststoffeinsatz) zu gering sind. Bei einem eventuellen Sturz könnte dies zu ernsthaften Verletzungen führen. Lesen Sie den vollständigen Rückruf im Online-Magazin Cleankids.de.

17.05.2011

LIDL: Wandspiegel mit integrierter Digitaluhr "Livarno"

Lidl ruft Wandspiegel mit integrierter Digitaluhr der Marke "Livarno" , Art.-Nr. IAN 54413 zurück. Unter ungünstigen Umständen kann sich die Aufhängung von der Rückseite des Spiegels lösen und dieser somit von der Wand fallen. Zur Meldung als PDF hier.

16.05.2011

Herren-Schuhe von Artus

Schwarze Leder-Slipper (Art. Nr. 7011) von Artus Daimengte Shoes enthalten Chrom IV in der Einlegesohle und werden deshalb zurückgenommen. Chrom IV wird als krebserregend eingestuft. Dieser Rückruf wurde über RAPEX 19. KW unter Nr. 5-0419/11veröffentlicht.

13.05.2011

Honda: Motorrad Top Box

Verschiedene Motor-Topcases werden von Honda zurückgerufen. Betroffen sind folgende Modelle der Jahre 2009 bis 2011:
- CBF1000F, MJ 2010/11, SC64, e4*2002/24*2395*00
- CBF1000, MJ 2009/10, SC58, e3*2002/24*0373*00
- Transalp, MJ 2009, RD13, e9*2002/24*0223*00
- Ab MJ 2010: RD15, e9*2001/24*0426*00
- CBF600, MJ 2099-11, PC43, e3*2002/24*0490*00
- Varadero, , MJ2009, SD02, e9*92/61*0059*00
- Ab MJ 2010: SD03, e9*2002/24*0421*00
Die Box könnte brechen und während der Fahrt herunterfallen. Wenden Sie sich deshalb bitte an ihren Händler. Erstmals veröffentlicht durch RAPEX 19. KW unter Nr. 3-0417/11.

10.05.2011

TK-Maxx: Mädchenkleider vom Typ "Emma's Garden"

Das Handelsunternehmen TK Maxx ruft Mädchenkleider vom Typ "Emma's Garden branded Polka Dot Dresses" zurück, weil sich die weißen Knöpfe auf der Vorderseite leicht lösen lassen. Somit besteht die Gefahr, dass diese abgelösten Teile von einem Kind verschluckt werden könnten.
Mehr zu diesem Rückruf in der Meldung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).
Lesen Sie auch unseren Artikel über "Verschluckbare Kleinteile"!

10.05.2011

Strohtasche von Hunkemöller

Eine Strohtasche mit braunen Henkeln (Art. Nr. 98805) wird von Hunkemöller zurückgerufen. Als Grund für den Rückruf werden gefährliche Stoffe in den Griffen angegeben. Anbei der Rückruf als PDF.

06.05.2011

Color-Haarspray und Glitter-Haarspray

Über Sonderpostenmärkte wurde Color-Haarspray (EAN 4040467078132, Art.-Nr. 7813) in den Farben pink, blau, geld und lila sowie Glitter-Haarspray (EAN 4040467078149, Art.-Nr. 7814) verkauft. Beide enthalten unzulässige Mengen an Methanol und Benzol. Diese Stoffe sind giftig beim Einatmen, Hautkontakt und Verschlucken. Außerdem wird Benzol als krebserregend und erbgutschädigend eingestuft. Methanol kann das zentrale Nervensystem schädigen. Die RAPEX-Meldung hierzu unter Nr. 15-0400/11; 18. KW 2011.

05.05.2011

KiK: Azofarbstoffe im Babysoftschuh "Biene"

Der Babyschuh "Biene" wurde vom Textildiskonter KiK für 3,99 € mit der Kennzeichnung "WGR: 833 – Auftragsnummer: 5413400" verkauft. Und muß nun wegen gefährlicher Azofarbstoffe zurückgerufen werden. Azofarbstoffe gelten als erbgutverändernd und krebserregend. Hier zum Rückruf.

05.05.2011

MUJI: Reinigungsmilch, Pflegemilch, Feuchtigkeitscreme, Gesichtswasser

Im März und April 2011 verkaufte Kosmetikprodukte werden von der MUJI Deutschland GmbH zurückgerufen. Der Grund für den Rückruf wird nicht angegeben. Es handelt sich um folgende Produkte:
- Reinigungsmilch: 4945247204384
- Pflegemilch für normale Haut: 4548076004790
- Pflegemilch für trockene Haut: 4945247279634
- Pflegemilch - extra feuchtigkeitsspendend: 4945247505689
- Sensible Haut - Feuchtigkeitscreme: 4945247505634
- Feuchtigkeitspendendes Gesichtswasser: 4945247505672
Als PDF-Anhang hier ein Screenshot der Original-Rückrufmeldung.

04.05.2011

DMM International: Klemmgerät für Bergsteiger Dragon Cam

Das Klemmgerät für Bergsteiger Dragon Cam in den Größen 4 und 5 wird durch den Hersteller DMM International Ltd. zurückgerufen, da bei dem Klemmgerät Risse auf der Aluminium-Achsnabe entdeckt wurden. Die Geräte sollen nicht mehr benutzt werden und können beim jeweiligen Händler zurückgegeben und getauscht werden.
Hier der deutschsprachige Rückruf als PDF sowie der Link zum Hersteller.

02.05.2011

Henna Haarfärbemittel von Black Rose

"Black Rose Kali Mehandi" Haar-Färbemittel wird freiwillig durch den Großhändler zurückgerufen. Das braun-grüne Pulver enthält zu viel p-Phenylendiamin (PPD) und kann deshalb schwere Hautallergien hervorrufen.
Veröffentlicht wurde die Meldung über RAPEX 17. KW 2011, Nr. 4 - 0374/11.
Lesenswert ist hierzu ein Artikel der Untersuchungsämer Baden-Württemberg über Henna-Haarfarben, die PPD enthalten.

20.04.2011

Espressokocher "Valira"

Bei dem Aluminium-Espressokocher des Herstellers Valira besteht Verbrennungsgefahr, da sich der zentrale Ring lösen kann. Es sind bisher 30 Unfälle mit Verbrühungen bekanntgeworden.
Der Rückruf betrifft alle Induktionsmodelle mit
- 6-Tassen (Ref. 1906/130 und 1899/141),
- 9-Tassen (Ref.1909/130 und 1900/141),
- 12-Tassen (Ref .1912/130 und 1901/141).
Von den Nicht-Induktions Modellen sind nur diejenigen betroffen, die den Markennamen “Valira” auf der Unterseite eingraviert haben.
Mehr in der 15 . RAPEX-Meldung unter Nummer 19-0347/11.

15.04.2011

“Kone Henna Paste” der Marke Bajwa

Henna-Paste wird im pakistansichen Raum für das sogenannte "Hennatattoo" (Mehndi) verwendet. Allerdings enthält die "Kone Henna Paste" des Herstellers "Bajwa" ätzendes Phenol, daß schmerzhafte Hautverletzungen verursacht. Weitere Infos hierzu unter Nr. 6 - 0334/11 in RAPEX, 15. WK.

15.04.2011

Stoff-Kindersitz "Sack`n Seat"

Der Stoff-Kindersitz "Sack`n Seat" von Trendshop kann an einer Stuhllehne befestigt werden. Wenn der benutzte Stuhl jedoch eine zu geringe Standsicherheit hat, besteht beim Umkippen eine hohe Verletzungsgefahr für das Baby. Der Artikel mit der EAN-Nummer 4022123000206 wird deshalb über die 15. RAPEX-Wochenmeldung, Nr. 20 - 0348/11 zurückgerufen.

14.04.2011

Motorkettensägen der KIG GmbH

Über das Rückrufportal der BAuA wird bekanntgegeben, daß verschiedene Motorkettensägen (Hersteller KIG GmbH) zurückgerufen werden. Bei beiden genannten Geräten ist der Bruch des Handschutzhebels (Auslösung für die Kettenbremse) nicht (vollständig) auszuschließen. Der Handschutzhebel kann dann seine Funktion als Auslöser für die Kettenbremse möglicherweise nicht mehr erfüllen.

Kettensäge mit Verbrennungsmotor Budget BBKS 1235

Die rot-schwarze Kettensäge wurde durch die Baumarktkette Praktiker vertrieben. Link zur BAua-Meldung.

Kettensäge mit Verbrennungsmotor Bonus MKS 3735

Die blau-schwarze Kettensäge wurde duch die Baumrktkette MAX BAHR vertrieben. Link zur BAuA Meldung.

Die Service-Hotline des Lieferanten EINHELL Germany AG erreichen Sie unter der Rufnummer 09951 9429415.

11.04.2011

Badewannenstöpsel von NKD

Druch den Drogeriemarkt NKD werden Badewannenstöpsel mit Tieranhängern (Ente - Art. Nr. 1576348, Wal – Art.-Nr. 1576349 und Krokodil – Art.-Nr. 1576350) zurückgenommen. Diese wurden von Juli 2010 bis Anfang April 2011 verkauft . Die darin enthaltenen Weichmacher (DEHP) überschreiben die zulässigen Höchstwerte. Hier zum Rückruf als PDF.

08.04.2011

TK-Maxx: Strampler "Oh Baby London"

Baby-Stampler von "Oh Baby London" wurden in der Zeit zwischen Dezember 2010 und Februar 2011 über deutsche TK Maxx Filialen verkauft. Diese Strampler werden nun zurückgerufen, da sich die Druckknöpfe lössen könnten und als verschluckbare Kleinteile eine große Gefahr für Babys darstellen. Weitere Infos im angefügten PDF.

08.04.2011

Leder-Armbänder von RICO Design

Durch RICO-Design importierte und evtl. auch vertriebene Leder-Armbänder enthalten Chrom IV. Dieses ist toxisch, kann Hauterkrankungen hervorrufen und ist krebserregend. Das Produktt trägt die Artikel-Nr. 7090.60.30 sowie den EAN-Code 4050051671793. Mehr in der 14. RAPEX-Wochenmeldung unter Nummer 0317/11.

05.04.2011

KiK: Damenhose "Damen denim Tregging"

Die Hose "Damen denim Tregging", Auftrags-Nr. 6444900 muß wegen verbotener Azofarbstoffe zurückgerufen werden. Hergestellt wurde die Damenhose von der niederländischen Firma Chooli Fashion Industry BV. Der Vertrieb erfolgte u.a. durch KiK. Hier die Rückrufmeldung als PDF-Dokument.

04.04.2011

Magnetische Holzbausteine von Gogo Toys

Magnet-Holzbausteine (Magnetic Car, GTIN-Nr. 4711155469067) der Marke "Gogo Toys" werden durch den Importeur zurückgerufen. Es besteht Erstickungsgefahr für Kleinkinder, weil das Produkt eine kleine abnehmbare Kugel enthält, die verschluckt werden könnte. Mehr in RAPEX, 13. KW 2011 unter Nr. 4 - 0278/11.

31.03.2011

Natur Hurtig - Himalaya Shampoo & Duschgel

Natur Hurtig / Chemnitz ruft 250ml Packungen "Himalaya Shampoo & Duschgel" der Charge-Nr. 292382010 / MHD 30.06.12 zurück. Diese wurde bis einschließlich Februar 2011 verkauft. Mehr im angefügten PDF.

31.03.2011

Sitecom: LN-118 Network Switch 5 port

Am Netzteil des LN-118 Network Switch 5 port können sich unter Umständen Kontakte lockern und nach innen verschieben. Der Fehler tritt nur bei einer bestimmten Charge des LN-118 auf; betroffen sind die Seriennummern 118106100001 – 118106110000. Weitere Informationen finden Sie auf der Sitecom-Homepage bzw. in unserem anfügten PDF.

30.03.2011

Sicherheitshinweis: EINHELL Kettensägen

Die Einhell Germany AG (Landau/Isar) macht Kunden auf einen Sicherheitshinweis für Kettensägen aufmerksam; Grund:
Bei Kettensägen des Typs BG-PC 3735 ist beim Zusammentreffen mehrerer ungünstiger Umstände der Bruch des Handschutzhebels (Auslösung für die Kettenbremse) nicht (vollständig) auszuschließen.
Die vollständige Meldung finden Sie im Internetportal www.produktrueckrufe.de.

15.03.2011

HABA Metallophon

Der Spielzeughersteller HABA  ruft aktuell sein Metallophon / Art.-Nr. 5990 aus dem Produktionsjahr 2010 zurück. Bei dem Musikspielzeug können sich die Nägel lösen und damit Kinder gefährden. Beachten Sie hierzu die Informationen auf der Haba-Homepage bzw. unseren Screenshot des Rückrufs.

14.03.2011

Spielzeug Lasergewehr von Combat-Force

Die 10. RAPEX-Wochenmeldung / Nr. 9 0215/11 listet ein in China hergestelltes Lasergewehr aus schwarz/braunem Kunststoff; Seriennummer: QX138-1 auf. Bei dieser duch zwei AA-Batterien betriebenen Spielzeug-Waffe besteht wegen des Lasers der Klasse 3 (Ausgangsleistung 4,5 mW) die Gefahr von Schäden an den Augen (Brennen der Hornhaut).
Produkt-Bilder: Verpackung und Laser-Gewehr

11.03.2011

Aufquellschwämme in Gelatinekapseln

Über das europäische Schnellwarnsystem RAPEX 2 0208/11 werden Badeschwämme in Gelatinekapseln für Kinder zurückgerufen. Diese werden in warmes Wasser getaucht, bis die Figuren vollständig aufgelöst sind. Beim Verschlucken durch Kleinkinder ist allerdings die Gefahr eines Darmverschlusses gegeben!
Betroffen sind folgendes Produkte:
- “Badespaß auf dem Bauernhof” (Instant Farm)
- “Badespaß mit Insekten” (Instant Insects)
- “Badespaß mit Meerestieren” (Instant Sealife)

10.03.2011

Elegant Baby – Kindersocken mit Leoparden-Muster von TK Maxx

Söckchen der Marke "Elegant Baby" mit Leoparden-Muster werden wegen evtl. überlanger Schlaufen an der Innenseite von TK Maxx zurückgenommen. Diese Schlaufen können für Babys eine Gefahr darstellen. Die Söckchen wurden zwischen Juni und Dezember 2010 verkauft. Das angfügte Rückruf-PDF wurde der Homepage von TK Maxx entnommen.

04.03.2011

A.T.U. Dachbox

Die A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG ruft die Autodachbox MAC 640 in schwarz/hochglanz freiwillig zurück. Als Rückrufgrund wird mitgeteilt, daß die Verschlüsse der Dachbox unter Umständen während der Fahrt versagen könnten. Dies gefährdet unter Umständen auch andere Verkehrsteilnehmer. Mehr hier.

04.03.2011

Indianerkostüm von KiK Textilien

Ein Faschings-Indianerkostüm für Kinder wird durch den Lebensmitteldiscounter KiK zurückgerufen. Das Kostüm kann Azofarbstoffe enthalten; es wurde ursprünglich für 5,99 €, später für 3,99 € mit der Warennummer 9817200 verkauft. Die Originalrückrufmeldung finden Sie im angefügten PDF. Gemäß Stiftung Warentest wurde ein ähnlich aussehendes Kostüm bei Tedi verkauft.

03.03.2011

IKEA ruft FÖRSTÅ Kaffeebereiter zurück

IKEA ruft FÖRSTÅ Kaffee-/Teezubereiter zurück. Diese können durch den Druck der Metallhalterung zerbrechen, es kann dadurch zu Verbrennungen und Schnittverletzungen kommen. IKEA liegen bereits mehrere Unfallberichte vor. Die Kaffee-/Teezubereiter in den Größen 0,4 Liter und 1 Liter wurden weltweit in der Zeit zwischen Februar und Dezember 2010 verkauft. Weitere Informationen zum Produkt sowie zur kostenlosen Rückgabe finden Sie im angefügten PDF.

02.03.2011

Warnung vor "Melanotan II" zur Haut-Bräunung

Im Internet-Handel werden Injektionen, Kapseln und Nasensprays mit der Substanz "Melatonan II" zur schnelleren Hautbräunung angeboten. Diese Substanz verursacht jedoch Probleme des Herz-Kreislauf-Systems sowie des Verdauungstraktes. Informationen des Bundesinstitut für Arnzeimittel und Medizinprodukte zu Melanotan II - Produkten hier. Eine Warnung des Giftinformationszentrum-Nord wurde gestern auf Grund eines aktuellen Vorfalles herausgegeben.

28.02.2011

Gemüseschneider von Kaufland bzw. Handelshof

Kaufland und Handelshof rufen freiwillig Gemüseschneider zurück. Diese wurden in der Woche vom 07. bis zum 12. Februar 2011 verkauft. Bei dem Produkt ist nicht auszuschließen, dass sich einzelne Messer lösen und verschluckt werden können! Mehr im angefügten PDF-Dokument.

28.02.2011

Bad Reiniger "Super Bathroom Cleaner"

Ein rötlicher, in einer Spray-Flasche vertriebener Badreiniger "Super bathroom cleaner" wird wegen verbotenem Nonylphenolethoxylat vom Markt zurückgerufen. Auf der Flaschenrückseite sind der Name des Importeurs A.I.&E., Niederlande; weiter die Batch No: 20072005, die Item No: 83533 sowie die EAN 8711252835334 lesbar. Den englischen Rapex-Rückruf finden Sie unter der Nummer 5 - 0159/11.

28.02.2011

Microfaser-Bettwäsche von Dänisches Bettenlager

Das Dänische Bettenlager ruft gelbe Microfaser-Bettwäsche mit rotem Mohnblumen-Aufdruck in der Decken-Größe 135 x 200 cm / Kopfkissen 80 x 80 cm zurück. Von der unter Artikel Nr. 36586001 / EAN 5704659038777 vertriebenen Bettwäsche geht ein chemisches Risiko aus, da der gelbe Stoff kanzerogene Azofarbstoffe enthält. Erstmalig veröffentlicht wurde dieser Rückruf in der 6. Rapex-Meldung 2011 unter Nummer 7 - 0161/11.

16.02.2011

Grundig LCD-Fernseher 37 VLC 9040 S - Sicherheitshinweis

Bei dem Grundig LCD-Fernseher 37 VLC 9040 S kann es zu elektrischen Problemen aufgrund der Kabelführung kommen. Ob Ihr Fernseher betroffen ist, können Sie auf dieser Service-Seite prüfen. Betroffene Geräte sollen bis zur kostenlosen Überprüfung durch einen Servicemitarbeiter nicht mehr benutzt werden.

10.02.2011

Babylederschuhe von C&A

Durch Untersuchungen wurde bei mehreren von C&A vertriebenen Babyschuhen die Substanz Chrom (VI) nachgewiesen; dieses kann Allergien auslösen. C&A ruft deshalb die betroffenen Krabbelschuhe zurück. Verkauft wurden die Babyschuhe seit September 2010. Zur vollständigen Meldung.

10.02.2011

NKD: Damen-Uhren

Rückruf beim Discounter NKD verkaufter Damen-Uhren. Betroffen sind im Zeitraum 04.10.2010 bis 08.02.2011 verkaufte Uhren in den Farben Blau und Petrol und den Artikelnummern 1581992 und 1581991. Die Produkte beinhalten chemische Risiken durch die Freisetzung von Nickel. Mehr hier.

09.02.2011

Kochlöffel von Rosti Mepal

Rosti Mepal ruft Kochlöffel zurück, da sie zu hohe Mengen an Melamin und Formaldehyd enthalten und deshalb als gesundheitsschädlich zu beurteilen sind. Betroffen sind folgende Produkte:

  • Ovallöffel Spitz 30 cm, orange mit Loch, Charge 10250077200
  • Ovallöffel Spitz 30 cm, gelb mit Loch, Charge 102520083900
  • Ovallöffel Spitz 30 cm, rot mit Loch, Charge 102522075900

Die Produkte wurden in Deutschland und Österreich bereits aus dem Verkauf genommen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der österreichischen AGES.

04.02.2011

Mercedes-Benz Foldingbike (Faltrad)

Über RAPEX (Nr. 3 0075/11) werden Mercedes-Benz Falträder zurückgerufen, weil das Sattelrohr im Bereich der Schweißnaht brechen kann. Betroffen sind die Bestellnummern:

  • B6 787 4124 (Silber/Schwarz)
  • B6 787 4126 (Weiß/Schwarz)

des Herstellungszeitraumes Januar bis März 2009.

04.02.2011

Melamin-Tassen von Sigikid

Sigikid ruft Melamin-Tassen der Serien Flip Flap-Frog, Schnuggi und Semmel Bunny zurück - bereits seit Dezember 2010 wird die Schnuggi-Melamin-Tasse zurückgenommen. Grund sind erhöhte Formaldehyd-Werte in zwei Chargen. Betroffen sind folgende Serien-Nummern:

  • FlipFlapFrog (Art. 23491)
  • Schnuggi (Art.Nr. 23494)
  • Semmel Bunny (Art. 23497)

Die betroffen Tassen stammen aus den Chargen-Nummern B200149, B200241 und B200310 - diese finden Sie auf einem Aufkleber an der Unterseite der Tasse. Für die kostenlose Rücksendung wenden Sie sich bitte an die Email-Hotline schnuggi-tasse@sigikid.de. Mehr in diesem PDF.

31.01.2011

Faschingskostüm “König” von Andrea Moden

Das von Andrea-Moden hergestellte Karnevals- bzw. Faschingskostüm König wird zurückgerufen, da sich die Knöpfe leicht lösen können und beim Verschlucken Erstickungsgefahr besteht. Das rot-goldene Kostüm mit goldener Krone ist mit der EAN-Nr. 4004664329107 gekennzeichnet; mehr zum Rückruf erfahren Sie in der 4. RAPEX-Wochenmeldung unter Nr. 13 - 0065/11.

27.01.2011

phil & teds - Buggys Sport V2 / Classic V1

Über den Onlinehandel vertriebene Kinderbuggy-Modelle "Sport V2" und "Classic V1" aus dem Produktionszeitraum April 2008 bis Juni 2010 werden wegen Verletzungsgefahr durch den Klappmechanismus zurückgerufen. Phil & Teds verschickt kostenlose Reapratursets für die Scharnierabdeckung. Hier die englischsprachige Rückrufmeldung; das Reparaturset können Sie online bestellen.

26.01.2011

Kinderspielzeug von Bino

Eine slovenische Behörde ruft über Rapex verschiedene Kinderartikel von Bino zurück. Diese wurden auch in Deutschland verkauft.

Schnullerkette "My Baby" (Baby-Clip)
Holz Schnullerhalter mit einer Reihe von bunten Perlen und einer Herzform. Für Kleinkinder besteht die Gefahr des Erstickens sowie der Strangulation!
Art. 86500, EAN 4019359865006
2. RAPEX Wochenmeldung 2011, Nr. 26-0026/11

Magnetisches Angelspiel “Forelli”
Die Magneten können abgenommen werden. Wenn zwei oder mehrere von einem Kind verschluckt werden, kann es zu einem Darmverschluss kommen!
Art. 86044, EAN 4019359860445
3. RAPEX Wochenmeldung 2011, Nr. 15-0041/11

Schnullerkette "My Baby" (Baby-Clip)
Holz Schnullerhalter mit einer Reihe von bunten Perlen und einem Teddybär. Es besteht nach Verschlucken Erstickungsgefahr, weil die hölzernen orange Kugel auf dem Zusatzbauteil leicht abgetrennt werden kann
Art. 86514, EAN 4019359865143
3. RAPEX Wochenmeldung 2011, Nr. 16-0042/11

24.01.2011

Fingerspiel-Puppen aus Sonderpostenmärkten

Über Sonderpostenmärkte verkaufte Fingerspiel-Puppen "Finger Puppet Show" für Kinder werden wegen verbotener Azofarbstoffe zurückgerufen. Es handelt sich um ein Set mit fünf Fingerpuppen (Wolf, Hahn, Raupe, Frosch und Hase) mit Kopf aus weichem Kunststoff und Körper aus verschiedenen Textilien. Gekennzeichnet ist die Verpackung mit Artikel Nr. 138314 sowie der EAN-Nummer: 4 038967 383146. Siehe hierzu auch RAPEX Nr. 5 - 0031/11.

24.01.2011

Nickel in Armbanduhren von Fossil und Diesel

In den Armbändern verschiedener Armbanduhren wurde ein zu hoher Nickelgehalt festgestellt; dieser kann Hautallergien hervorrufen. Deshalb werden folgende Armbanduhren zurückgerufen:

Fossil: CH2602, CH2603, CH2609, CH2685, AM4316, FS4527, FS4585
Diesel: DZ5210, DZ5211, DZ7162, DZ7169, DZ7179, DZ7176
DKNY: NY1450, NY1451

In der 3. Wochenmeldung von RAPEX finden Sie unter Nr. 2 - 0028/11 die Rückrufmeldung. Durch das Cleankids-Magazin ist weiterhin zu erfahren, daß alle betroffenen Händler bereits im November 2010 durch die Fossil (Europe) GmbH informiert wurden. Die Uhren können gegen volle Kaufpreiserstattung zurückgegeben werden.

21.01.2011

Laserpointer "Super Powered Laser Key Chain"

7 cm lange Laserpointer "Super Powered Laser" mit Kette und Schlüsselring können Augenschäden verursachen und werden zurückgerufen. Die Laser-Pointer waren in verschiedenen Farben erhältlich; mehr zum Rückruf unter RAPEX Nr. 04 - 0030/11.
Beachten Sie auch unseren VIS-Artikel "Laserpointer".

21.01.2011

Indisches Kräuter-Zahnpulver "Vicco Vajradanti"

Das durch die "Global Foods Trading GmbH" aus Indien importierte Zahnpulver "Vicco Vajradanti" kann die Gesundheit schädigen. Es handelt sich hierbei um ein braunes, feinkörniges Pulver mit helleren Bestandteilen; verpackt in einer gelben Plastikflasche wurde es in mehreren europäischen Ländern vertrieben. Beschriftet ist diese mit der Adresse des Importeurs sowie Batch Nr. 90 304430 und MHD 02.12. Mehr in RAPEX Nummer 13-0039/11.

21.01.2011

Spielzeug-Holzeisenbahn

Eine Spielzeug-Eisenbahn aus Holz wird zurückgerufen. Es besteht Erstickungsgefahr für Kleinkinder, da die Räder von den Achsen abbrechen und dann verschluckt werden können. Ein Bild und weitere Informationen finden Sie in der 3. RAPEX-Wochenmeldung unter Nr. 3 - 0029/11.

19.01.2011

Baby-Greifling von Zeeman

Zeeman hat vom 11.09. bis 19.10.2010 Greiflinge mit der Artikel-Nr. 42588 verkauft. Bei diesen kann sich der Kopf vom Rumpf lösen, beim Verschlucken durch Kleinkinder besteht Erstickungsgefahr. Entfernen Sie diese Greiflinge aus der Reichweite Ihres Kindes! Mehr hier.

18.01.2011

Kästle Skibindungen

Aufgrund fehlerhafter Federn im Fersenautomat ruft die Kästle GmbH verschiedenen Skibindungen zurück. Der Rückruf beschränkt sich auf Modelle der Saison 2010-2011 mit einer Twin Cam Ferse und einem maximalen Auslösewert von 12.0. Betroffen sind die Modelle K12 KTI, K12 IBC, K12 CTI 90MM BRAKE und K12 CTI 110MM BRAKE. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Rückruf-Seite von Kästle.

18.01.2011

IKEA: RUND Glasbecher

Das Einrichtungshaus IKEA ruft die handgearbeiteten Glasbecher der "RUND" Serie zurück. Bei diesen Glasbechern besteht erhöhte Bruchgefahr, bisher sind fünf Fälle mit Schnittverletzungen bekannt. Betroffen sind die RUND-Becher der Größen 4 cl, 21 cl und 40 cl Klarglas. Weiteres im angefügten PDF.

17.01.2011

Mastervolt: netzgekoppelte Wechselrichter

Die Mastervolt GmbH ruft Wechselrichter vom Typ Soladin 600, Windmaster 500 und Soladin Wind 500 zurück. Der Produktionszeitraum der betroffenen Geräte ist Mai 2006 bis September 2008. Durch ein fehlerhaftes Bauteil können die Wechselrichter stark erhitzen, es besteht Brandgefahr! Mehr im angefügten PDF.

14.01.2011

SIMEO-Küchenmixer "Blender Chaffant"

Eine französische Behörde ruft über Rapex, Nr. 3 -0003/11 einen elektrischen Küchenmixer der Marke Siméo zurück. Auf der Verpackung findet sich die Bezeichnung "Blender Chauffant" sowie "thermoblend PC 280"; der Mixer trägt die Modell-Bezeichnung "TSK-9372SVP". Es besteht das Risiko von Schnittverletzungen sowie eines elektrischen Schlages. Höchstwahrscheinlich wurde dieses Gerät auch in Deutschland vertrieben.

14.01.2011

Elektrisches Fondue-Set

Ein elektrisches Fondue-Set wird zurückgerufen. Es besteht Stromschlag-Gefahr, da nach Überdrehen des Drehschalters an Gehäuse und Fonduetopf Spannung anliegt. Kennzeichnung auf der Verpackung: "Electrical Fondue, KH 1090, Art.No.: 421639"; der Rückruf erfolgte über RAPEX, 2. KW 2011, Nr. 2 - 0002/11.

14.01.2011

Henna Haarfärbemittel “Afrin´s Supreme Red Henna“

Das Haarfärbemittel “Afrin´s Supreme Red Henna“ wird vom Markt zurückgerufen. Es enthält 1,9% 2-Nitro-p-Phenylendiamin; dieses hat eine starkt sensibilsierende Wirkung und kann zu schweren Hauterkrankungen führen. Mehr dazu in der 2. RAPEX-Meldung 2011 unter Nr. 21 - 0021/11.

10.01.2011

Notebook Power Adapter der Trust Deutschland GmbH

"4-in-1 Notebook Power Adapter PW-1280p" werden von Trust zurückgerufen. Die zwischen 10.2006 und 07.2009 verkauften Adapter tragen die Artikelnummern 14917 / 14918 sowie die Barcodes 8713439149173 / 8713439149180. Es besteht ein Kurzschlußrisiko und damit Brandgefahr. Ob Ihr Netzteil betroffen ist, können Sie hier überprüfen.

03.01.2011

Damenbluse von DESIGNER|S

Ebenfalls in der letzten RAPEX-Wochenmeldung aus 2010 ist unter der Nr. 8 - 1954/10 nachzulesen, daß eine schwarze, semi-transparent strukturierte Damenbluse der Marke DesignerS zurückgerufen wird. Die Bluse wurde durch Real-Märkte vertrieben. In diesem Produkt wurden Azo-Farbstoffe nachgewiesen.

03.01.2011

NKD: Babyschuhe

Dunkelblaue Babyschuhe mit blau-weiß gestreifter Spitze und Ferse werden von NKD zurückgerufen. Die mit der Art.-Nr. 1558457 gekennzeichneten Schuhe enthalten verbotene Azo-Farbstoffe. In der 52. RAPEX Meldung 2010 ist der Rückruf unter Nr. 7 - 1953/10 gelistet.

03.01.2011

Haarfärbemittel Herbal Black Henna

Das Haarfärbemittel "Hair dye (Herbal Naturally Black Henna)" wird vom Markt zurückgerufen, da es 12% p-Phenylendiamin enthält. Dieses kann schwere Hauterkrankungen hervorrufen. Die Verpackung besteht aus blau-grün bedrucktem Karton mit dem Bild einer Frau. Mehr unter Nr. 3 - 1949/10 der 52. RAPEX-Meldung 2010.

03.01.2011

ENZO Alufelgen

ENZO Leichtmetallräder GmbH ruft Alufelgen zurück, die in den Monaten August, September und Oktober 2010 produziert wurden. Aufgrund fehlerhafter Bohrungen können die Radmuttern verloren gehen, was zu Unfällen führen kann. Betroffen sind die Chargen-Nummern EWP8SA35 EWP8SA35T, EWZ8SA40 EWZ8SA35T, TREK2SA38 TREK2SA38T, TREK3SA46 TREK3SA46T, TREK0SA48 TREK0SA48T und TREK8SA48 TREK8SA48T. In der 52. Rapex-Wochenmeldung 2010 finden Sie diesen Rückruf unter Nr. 2 - 1948/10.

Archiv:

Mehr zum Thema