Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz

Diese Seite vorlesen Ansicht vergrößern/verkleinernDruckversionKontrast erhöhen

Elektrische Garten- und Teichbeleuchtungen

Von: Thomas Wagner - Regierung von Oberbayern, Gewerbeaufsicht

Viele Gartenbesitzer wollen ihrem "grünen Flecken" z.B. mit einem Gartenteich eine besondere Note verleihen und,
damit er auch nachts zur Geltung kommt, beleuchten.

Doch im Umgang mit Elektrizität - vor allem im Freien, um so mehr am Wasser - ist besondere Vorsicht geboten ! 

Am und im Wasser ist der elektrischen Sicherheit besondere Beachtung zu schenken; bitte beachten Sie je nach Standort der Leuchte nachstehende Hinweise.

Stehlampen

Leuchten außerhalb des Teiches

Grundsätzlich müssen elektrische Betriebsmittel für die Verwendung im Freien über einen Fehlerstromschutzschalter, neu "RCD " genannt, abgesichert sein.

Der Nennfehlerstrom darf 30 mA nicht überschreiten.

Schutzart IP 54

Die elektrischen Betriebsmittel müssen mindestens der Schutzart IP 54 entsprechen; die durch die nebenstehenden Symbole erkennbar ist.

Diese Bestimmungen gelten für Leuchten, die außerhalb des Teiches stehen und nur mit Spritzwasser in Berührung kommen.

Leuchten im Wasser

Kugellampe

Die Verwendung von elektrischen Leuchten im Wasser,
oder in Berührung mit dem Wasser erfordert zusätzliche Schutzmaßnahmen:

  • Die Betriebsspannung darf höchstens 12 V betragen.
  • Für die Versorgung aus dem Stromnetz ist zum Schutz gegen elektrischen Schlag die Schutzklasse III (Schutztrennung mit einem Sicherheitstransformator) erforderlich.
  • Dies ist Erkennbar durch das Bildzeichen  
Symbol "Schutzklasse 3"
  • Teile der Leuchten, die direkt mit dem Wasser in Berührung stehen, müssen der Schutzart "druckwasserdicht" IP x 8 entsprechen.
  • In beweglichen Anschlussleitungen dürfen keine Schalter eingebaut sein.
Unterwasserleuchten

Weitere Angaben

Auf den Leuchten müssen folgende Hinweise aufgedruckt sein:

Für Leuchten, die nur für den Betrieb im Wasser bestimmt sind: "Nur im Wasser betreiben"
Leuchten, die über einen Sicherheitstransformator versorgt werden, mit nebenstehendem "Betrieb nur mit Sicherheitstransformator"
Bildzeichen Schutztransformatorzeichen
und mit Angabe der Ausgangsleistung in "VA"

Tipps

  • Verwenden Sie keine selbstgebauten oder beschädigten Leuchten.
  • Benutzen Sie nur handelsübliche, steckerfertige Leuchten.
  • Beachten Sie die Aufschriften auf den Leuchten und die Herstellerangaben über
    • die Montageart,
    • den richtigen Anschluss an die Stromversorgung und
    • die Anweisungen zum Auswechseln der Leuchtmittel.