Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz

Diese Seite vorlesen Ansicht vergrößern/verkleinernDruckversionKontrast erhöhen

Body-Mass-Index - Ergebnisse aus der Mikrozensusbefragung

Von: Ursula Aubele - Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn)

Body-Mass-Index (BMI)

Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht (kg) dividiert durch die Körpergröße (m) im Quadrat.

Die Formel lautet:

BMI (kg/m2)= Körpergewicht (kg) : Körpergröße in m x Körpergröße m

Body-Mass-Index (BMI) nach Weltgesundheitsorganisation 2004

Der Body-Mass-Index ist der heute am häufigsten verwendete Orientierungswert zur Beurteilung des Körpergewichts. Die Gewichtsklassifikation bei Erwachsenen differenziert einen BMI unter 18,5 kg/m² als Untergewicht, von 18,5 kg/m2 bis 24,99 kg/m2 als Normalgewicht und ab 25 kg/m2 als Übergewicht. Zusätzlich wird das Übergewicht ab einem BMI von 30 kg/m2 weiter in mehrere Adipositasstufen graduiert. Das Geschlecht und das Alter bleiben bei dieser Einteilung unberücksichtigt. Außerdem formuliert die WHO in Abhängigkeit vom BMI noch ein Erkrankungsrisiko für ernährungsmitbedingte Erkrankungen wie z. B. Diabetes mellitus, Hyperurikämie, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, bestimmte Krebsarten, Rheuma, Allergien u. a. mehr.

Kategorie BMI Risiko für Begleiterkrankungen
Untergewicht < 18,5 niedrig
Normalgewicht 18,5 - 24,99 durchschnittlich
Übergewicht ≥ 25 gering erhöht
Adipositas ≥ 30 erhöht bis hoch
≥ 40 sehr hoch

Modifiziert nach WHO 2004
Quelle: http://apps.who.int/bmi/index.jsp?introPage=intro_3.html, aufgerufen am 03.09.2013

Mikrozensus, eine Repräsentativstatistik für Gesundheitsberichterstattung

Das Statistische Bundesamt Deutschland stellt im Mikrozensus an ein Prozent der Bevölkerung u. a. auch Fragen zur Gesundheit. Als gesundheitsbewusstes Verhalten gelten Nichtrauchen, bestenfalls ein mäßiger Alkoholkonsum, ausgewogene Ernährung, ausreichender Schlaf sowie aktive Bewegung. Zur Bewertung des Körpergewichts wird die Bevölkerung im Rahmen des Mikrozensus in mehrjährigem Abstand auch zu ihren Körpermaßen (Größe und Gewicht) befragt. Die in den Tabellen dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf die Mikrozensusbefragung im Jahr 2009. Die veröffentlichten Stichprobenergebnisse wurden auf die Bevölkerung hochgerechnet. Die Beantwortung der Fragen nach Körpergröße und Gewicht war freiwillig und erfolgte als Selbstauskunft. Da das Körpergewicht, wie eine frühere Untersuchung gezeigt hat, sowohl bei Frauen als auch bei Männern systematisch unterschätzt, die Größe hingegen regelmäßig überschätzt wird sind die Ergebnisse zum Übergewicht somit eher als Untergrenze des "tatsächlichen" Wertes zu sehen.

Körpermaße und Body-Mass-Index (BMI) der weiblichen Bevölkerung nach Altersgruppen und Zuordnung der BMI-Werte zu Gewichtsklassifikationen

Ergebnisse der Mikrozensus-Befragung (2009)

Alter von ... bis unter ... Jahren Körpergröße Körpergewicht BMI davon mit einem BMI
von .. bis unter ...
unter 18,5 18,5 bis unter 25 25 bis unter 30 30 und mehr
im Durchschnitt
m 2) kg 2) kg/m2 1) Prozent 3)
18 bis unter 20 1,68 61 21,7 13 75 10 3
20 bis unter 25 1,68 63 22,3 9 73 13 4
25 bis unter 30 1,68 64 23,0 7 71 16 7
30 bis unter 35 1,67 66 23,5 5 67 20 8
35 bis unter 40 1,67 67 24,0 4 64 22 10
40 bis unter 45 1,67 68 24,3 3 63 24 11
45 bis unter 50 1,66 69 24,8 2 58 28 12
50 bis unter 55 1,65 69 25,4 2 52 31 15
55 bis unter 60 1,65 71 26,1 2 45 34 19
60 bis unter 65 1,64 71 26,3 1 42 37 19
65 bis unter 70 1,64 71 26,4 2 41 38 20
70 bis unter 75 1,63 71 26,8 1 36 41 22
75 und mehr 1,61 67 25,9 3 42 38 17
2009
im Durchschnitt4)
1,65 68 24,9 3 54 29 14
und zum Vergleich
2005
im Durchschnitt4)
1,65 67 24,7 5 56 27 12
2003
im Durchschnitt4)
1,65 67 24,7 4 57 27 12
1999
im Durchschnitt4)
6) 6) 26,3 5 57 28 11

1) Originalwerte übernommen
2) Werte gerundet
3) bezogen auf die Bevölkerung; Werte gerundet
4) berechnet
6) keine Werte

Zusammenfassung weibliche Erwachsene

Normalgewicht (BMI 18,5 bis 25 kg/m2)

Der überwiegende Teil (54 %) der weiblichen erwachsenen Gesamtbevölkerung ist normalgewichtig. Die Spanne reicht von 75 % bei den 18 bis 20-Jährigen bis zu 36 % im Alter von 70 bis 75 Jahren. Der prozentuale Anteil an Normalgewichtigen nimmt mit zunehmenden Alter kontinuierlich ab.

Untergewicht (BMI < 18,5 kg/m2)

Mit zunehmenden Alter (bis 65 Jahre) nimmt der Anteil der Untergewichtigen kontinuierlich ab, wobei er bereits ab der Altergruppe von 20 Jahren im einstelligen Bereich liegt.

Übergewicht (BMI ≥ 25 kg/m2)

So wie sich der Anteil der Normalgewichtigen bis zur Jahrgangsstufe 75 Jahre und mehr stetig verringert, steigt der Anteil der Übergewichtigen insgesamt (13 % bei den 18 bis 20-Jährigen, bis 63 % bei 70 bis unter 75-Jährigen), beim leichten (10 % bis 41 %) sowie beim starken Übergewicht (3 % bis 22 %) kontinuierlich an. In den Altersgruppen ab 55 Jahre wurden mit 53 bis 63 % jeweils mehr Übergewichtige als Normalgewichtige (45 bis 36 %) ermittelt. 

Körpermaße und Body-Mass-Index (BMI) der männlichen Bevölkerung nach Altersgruppen und Zuordnung der BMI-Werte zu Gewichtklassifikationen

Ergebnisse der Mikrozensus-Befragung (2009)

Alter von ... bis unter ... Jahren Körpergröße Körpergewicht BMI davon mit einem BMI
von .. bis unter ...
unter 18,5 18,5 bis unter 25 25 bis unter 30 30 und mehr
im Durchschnitt
m 2) kg 2) kg/m2 1) Prozent 3)
18 bis unter 20 1,81 76 23,0 5 73 18 4
20 bis unter 25 1,81 78 23,8 3 69 23 5
25 bis unter 30 1,80 81 24,8 1 59 32 8
30 bis unter 35 1,80 83 25,7 1 48 40 12
35 bis unter 40 1,80 85 26,2 0 42 45 14
40 bis unter 45 1,80 85 26,4 0 39 46 15
45 bis unter 50 1,79 86 26,7 0 35 48 17
50 bis unter 55 1,78 86 27,1 0 32 49 19
55 bis unter 60 1,77 86 27,4 0 29 50 22
60 bis unter 65 1,76 85 27,5 /5) 26 51 22
65 bis unter 70 1,76 84 27,4 0 27 52 21
70 bis unter 75 1,74 83 27,4 0 26 53 21
75 und mehr 1,73 79 26,5 1 34 50 16
2009
im Durchschnitt4)
1,78 83 26,3 1 39 44 16
und zum Vergleich
2005
im Durchschnitt4)
1,78 82 26,1 1 43 42 14
2003
im Durchschnitt4)
1,77 81 26,0 1 43 43 13
1999
im Durchschnitt4)
-6) -6) 25,7 1 45 43 12

1) Originalwerte übernommen
2) Werte gerundet
3) bezogen auf die Bevölkerung; Werte gerundet
4) berechnet
5) keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher
6) keine Werte

Zusammenfassung männliche Erwachsene

Normalgewicht (BMI 18,5 bis 25 kg/m2)

Der Anteil der Normalgewichtigen sinkt von 73 % (ca. drei Viertel) bei den 18 bis 20-Jährigen auf 26 % (ca. ein Viertel) in der Altersstufe 60 bis unter 65 Jahre, um dann wieder auf ca. 34 % in der höchsten Altersstufe anzusteigen.

Untergewicht (BMI < 18,5 kg/m2)

Der Anteil der Untergewichtigen ist in der untersten Altersstufe (18 bis unter 20 Jahre) mit 5 % am höchsten. Ab 25 Jahre beträgt der Anteil nur noch 1 %, wobei für mehrere Altersgruppen kein Untergewicht (Abrundung) mehr ermittelt wurde.

Übergewicht (BMI ≥ 25 kg/m2)

Der Anteil aller Übergewichtigen steigt von 22 % bei den 18 bis unter 20-Jährigen bis auf 74 % (ca. drei Viertel) bei den 70 bis unter 75-Jährigen stetig an. Die auffälligsten Gewichtsveränderungen mit einem Anstieg von jeweils +12 % zeigen sich bei Männern der Altersgruppen 25 bis unter 35 Jahre im Vergleich zu den 20 bis unter 25-Jährigen. Einer Abnahme des Anteils der Normalgewichtigen von 69 % auf 48 % steht hier ein Anstieg des Übergewichtigenanteils von 28 % auf 52 % gegenüber. Bereits ab der Altersgruppe 30 bis unter 35 Jahre (und somit um fünf Jahre früher als bei der Erhebung von 2005) übersteigt der Anteil der Übergewichtigen ständig und ansteigend den Anteil der Normalgewichtigen.

Vergleich: Durchschnittswerte Frauen und Männer1)

Untergewicht in % Normalgewicht in % Übergewicht in % Insgesamt adipös in Prozent
Frauen 3 (5) 54 (56) 43 (39) 14 (12)
Männer 1 (1) 39 (43) 60 (56) 16 (14)

1) Werte in Klammer Ergebnisse aus dem Mikrozensus 2005

Im Vergleich zur Erhebung von 2005 ist für 2009 insgesamt eine Zunahme sowohl an Übergewichtigen und als auch an Adipösen festzuhalten. Der Anteil der Männer mit Übergewicht liegt dabei weit über der Hälfte.

Quelle:
www.destatis.de einschließlich ausführlicher Informationen über die methodischen Grundlagen der gesundheitsbezogenen Fragestellungen im Mikrozensus sowie weiterer Informationen zur Entwicklung der Gewichtssituation seit 1999.

Mehr zum Thema

  • Body-Check mit dem BMI-Rechner des aid (Kinder und Erwachsene)
  • Wenn Sie individuelle Auskünfte im Bereich Ernährung und Lebensmittelsicherheit wünschen, finden Sie hier eine Liste an Anlaufstellen.