Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Verbraucherschutz

Verbraucherinformationspflicht zu energie- und umweltrelevanten Daten für Haushalts- und Elektrogeräte

Von: Regierung von Schwaben - Gewerbeaufsicht

Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell und wird momentan überarbeitet!

Haushaltsgeräte, copyright Fotolia - Black Jack Der Verbraucher muss vor dem Kauf verschiedener Produktrgruppen, z.B. bei verschiedenen Haushaltsgeräten, Gelegenheit bekommen, sich über deren energie- und umweltrelevante Daten ausreichend zu informieren (Verbraucherinformationspflicht).

Das Europäische Energielabel unterstützt den Verbraucher z.B. in einer Verkaufsausstellung das sparsamste Gerät zu finden – das schont Portemonnaie und Umwelt. Für ein leichteres Verständnis unterteilt das Energielabel energieverbrauchsrelevante Geräte in Energieeffizienzklassen von A+++ bis G. Dabei steht die Klasse A +++ für einen besonders sparsamen und G für einen sehr hohen Energieverbrauch.

Der Verbraucher kann so beim Kauf von Geräten auf einfache Weise den Energieverbrauch vergleichen. Das lohnt sich, denn ein 4-Personen Haushalt gibt im Durchschnitt pro Jahr über 1.000 € für den Stromverbrauch aus.

In diesem Beitrag finden Sie

  • Gesetzliche Grundlage und Änderungen
  • Unterschiedliche Vertriebswege
  • Verkaufsausstellungen - Europäisches Energielabel
  • Versand- und Internethandel
  • Werbebroschüren
  • Marktüberwachungsbehörde in Bayern
  • Mehr zum Thema